Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Engagiert für ein besseres Miteinander
Lokales Bad Schwartau Engagiert für ein besseres Miteinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 27.10.2016
500 Euro für die Fahrradwerkstatt: Erhard Poppendiek (74), Majea Al Hawari (30) und Amer Khartabil (32, v.l.) nahmen die Spende von Nuriama (63) und Rainer Lichterstein (65) entgegen. Quelle: kad

Es sind kleine Schritte, die viel bewirken können: Seit fünf Monaten gibt es in Bad Schwartau das Projekt „Flüchtlinge helfen Flüchtlingen“. Das Ziel:

„Ziel ist es, dass die Teilnehmer ihre Fahrräder in Selbsthilfe reparieren.“Catharina Witaszak, Flüchtlingshilfe

Flüchtlinge unterstützen neu ankommende Schutzsuchende, helfen beim Deutschlernen oder geben den ankommenden Familien und Einzelpersonen eine erste Orientierung in der neuen Heimat.

Jetzt hat die Gruppe, die von der Lebenshilfe Ostholstein und dem Kinderschutzbund Ostholstein begleitet wird, neue Projekte geplant. „Aktuell befindet sich eine Fahrradwerkstatt im Aufbau“, sagt Catharina Witaszak von der Lebenshilfe Ostholstein. „Ziel ist es, dass die Teilnehmer ihre Fahrräder in Selbsthilfe reparieren.“ Außerdem seien Kurse und Informationen zum Thema Verkehrssicherheit geplant. „Das Angebot soll die bestehenden Projekte ergänzen“, sagt Witaszak.

Finanziert wird das Werkstatt-Projekt aus Spendengeldern, die im September bei der Musikveranstaltung „Nacht der spirituellen Lieder“ in der Lübeck St. Jürgen-Kapelle zusammengetragen wurden. Der Benefizabend, bei dem über 100 Teilnehmer Lieder mit religiösem und spirituellen Hintergrund singen, fand bereits zum sechsten Mal in der Hansestadt statt. „Der Eintritt ist frei, aber wir bitten dann um Spenden“, sagt Organisator Rainer Lichterstein (65), „das Geld kommt anschließend immer einem sozialen Projekt zugute“. 500 Euro kamen dieses Mal für das Bad Schwartauer Flüchtlingsprojekt zusammen. „Das Vorhaben ist besonders unterstützenswert, weil es darum geht, den Zugereisten eigene Aktivitäten zu ermöglichen“, erklärt Lichterstein.

Doch nicht nur in der Fahrradwerkstatt, auch an einem festen Treffpunkt werden die Teilnehmer von „Flüchtlinge helfen Flüchtlingen“ künftig zusammenkommen, um untereinander Informationen auszutauschen, gemeinsam Deutsch zu lernen oder sich außerhalb der beengten Wohncontainer eine kleine Auszeit zu nehmen. Begleitet werden sie dabei von ehrenamtlichen Lotsen der Flüchtlingshilfe.

„Die Gruppe wird sich einmal pro Woche in der Lübecker Straße 29 treffen“, sagt Catharina Witaszak. Die Räume, zu denen auch ein Computerzimmer mit zehn Arbeitsplätzen gehört, werden von den Grone Bildungszentren Schleswig-Holstein zur Verfügung gestellt. „Die Flüchtlingshilfe darf die Räume nachmittags und abends, wenn kein Schulbetrieb herrscht, mitnutzen“, sagt Witaszak.

Katrin Diederichs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Organist Ernst-Erich Stender wird am Sonntag in St. Martin an der Noeske-Orgel spielen.

27.10.2016

Umweltbeirat erneuert Sorge um zwei hohle Bäume in der Ringstraße.

27.10.2016

Schlimmer Unfall am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr an der Hauptstraße: Beim Überqueren der Straße an einer Bedarfsampel wurde ein 72-jähriger Mann von einem Lastwagen erfasst – der Kraftfahrer setzte seine Fahrt fort, wurde aber später ermittelt.

27.10.2016
Anzeige