Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Engel in St. Martin: Gemeinde behält die Bekrönungsfigur
Lokales Bad Schwartau Engel in St. Martin: Gemeinde behält die Bekrönungsfigur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 05.04.2017
Die Noeske-Orgel in der Martinskirche wurde 1983 gebaut. Seit 2015 bildet sie eine Einheit mit dem Posaunen-Engel. Quelle: Fotos: Irene Burow

„Unsere Orgelbauer Dieter Noeske und Peter Kozeluh hatten die Idee schon vor Jahrzehnten, bereits mit dem Bau dieser Orgel im Jahr 1983“, erklärt Kirchenmusikerin Katha Kreitlow. „Sie dachten immer: ,Da muss etwas hin. Auf so eine große Orgel gehört eine Bekrönungsfigur’“.

Zur Galerie
Spendenprojekt „Orgel-Engel“ startet morgen – Kirchengemeinde Cleverbrück will 13000 Euro in einem Jahr sammeln.

Angefeuert wurde die Idee schließlich durch die Rekonstruktion der im Krieg zerstörten barocken Orgel in Sankt Katharinen in Hamburg. Diese wurde 2013 fertiggestellt; und die Orgelbauer interessierten sich natürlich für dieses einmalige Vorhaben. „Dort gibt es ähnliche Engel“, erklärt Kreitlow. „Also nahm Noeske den Bau zunächst auf die eigene Kappe“ – eine gewagte Aktion.

Doch das war ein Glück für die Gemeinde Cleverbrück: „Man hätte das nicht beauftragen können. Oder eine Figur vorher auswählen können. Bei Kultur scheiden sich die Geister total“, sagt Pastorin Gesa Paschen. „Erst als der Engel schon stand, war es möglich zu entscheiden. Nur so konnte das überhaupt zum Ziel führen.“ Der Engel entwickle seine Faszination erst, seit er da oben steht, sagt die Kirchenmusikerin Katha Kreitlow. Das dachten auch die Orgelbauer. Erst wenn der Engel in voller Größe auf der Orgel stünde, könnten auch Skeptiker sich ein Bild machen und die Wirkung erfahren.

Beauftragt wurde der in Rotenburg an der Fulda ansässige Künstler Martin Schaub, einen Posaunen-Engel zu gestalten. Die Figur ist etwa 1,50 Meter groß, besteht aus Lindenholz und aus zwei Teilen.

Als sie zur Ansicht installiert wird, sind die Reaktionen überwiegend positiv. Eine Umfrage ergibt: Ein Spendenprojekt würde reichlich Unterstützung finden. Gleichzeitig wird deutlich, dass eine Beleuchtung der Bekrönungsfigur gebraucht wird. Im Dezember 2016 stimmt der Kirchengemeinderat dem Erwerb des Orgel-Engels zu. Der Gemeindehaushalt solle durch die Kosten jedoch nicht belastet werden, die Finanzierung ausschließlich über Spenden erfolgen. „Für den Engel werden wir eher Geld bekommen als zum Beispiel für die Sanierung der Kirchenbänke, das Projekt läuft schon seit drei Jahren“, sagt Kreitlow. Sicherheit gibt die Erfahrung aus dem Jahr 2008: Die Orgel musste generalüberholt werden. Dafür hatte die Gemeinde 50000 Euro in zwei Jahren zusammenbekommen. „Man merkt daran deutlich, die Leute wollen das. Dabei geht es nicht unbedingt um den Verstand, da regieren die Emotionen. Es hat etwas Faszinierendes, das geht ans Herz.“ Auftakt der Spendenaktion ist am morgigen Freitag, 7. April (siehe Infokasten). Dafür werden alle Kirchenbänke umgedreht, damit die Besucher den Engel auch gut sehen können. Und das extra installierte Licht wird eingeschaltet, damit der Engel als Hauptfigur seine volle Wirkung in der St. Martinskirche von Cleverbrück entfalten kann.

Termine für den Engel

Die Auftaktveranstaltung für das Spendenprojekt „Orgel-Engel“ bildet „Hallo Engel“ am Freitag, 7. April, um 19.30 Uhr. Geplant ist Musik für zwei Orgeln, Wissenswertes über Bekrönungsfiguren auf Orgeln und in Kirchen, natürlich auch über den Cleverbrücker Orgel-Engel sowie Finanzierungsideen.

Weiter geht es am Freitag, 30. Juni, um 19 Uhr. Bei „Ein Sommernachtstraum“ gibt es sommerliche Abendmusik zum 250. Todestag Georg Philipp Telemanns mit Chor- und Instrumentalwerken des Komponisten. Anschließend gibt es Speis und Trank vor der Kirche mit selbstgemachten Marmeladen, Chutneys sowie einem kleinen Bücherflohmarkt zugunsten des Orgel-Engels.

Am Sonntag, 12. November, um

17 Uhr ertönen „Orgelklänge für den Engel“. Es handelt sich um ein Benefiz-Orgelkonzert mit Ernst-Erich Stender zugunsten des Orgel-Engels mit Werken von D. Buxtehude, Bach und anderen.

Bei allen Veranstaltungen kann für dieses Spendenprojekt etikettierter „Orgel-Engel-Wein“ der Firma von Melle gekauft werden. Ein Liter kostet zehn Euro.

 Irene Burow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wahlkampf läuft auf Hochtouren. Im Zuge dessen findet am Sonnabend, 8. April, eine öffentliche Veranstaltung mit Sandra Redmann statt.

05.04.2017

Der Lauf ins Leben in Bad Schwartau von der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft hatte den Fatigue Kurs für Krebspatienten möglich gemacht.

05.04.2017

Die Kinder in der Evangelisch-Lutheranischen Kindertagesstätte an der Christuskirche freuen sich über drei neue Bobby-Cars. Diese wurden vom Immobilien-Kontor Nehlsen gespendet und kürzlich überreicht.

05.04.2017
Anzeige