Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Erfolgreicher Abschluss des „Literarischen Zirkels“
Lokales Bad Schwartau Erfolgreicher Abschluss des „Literarischen Zirkels“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:50 08.11.2013
Bad Schwartau

Es war eine abwechslungsreiche und amüsante Soiree. Schauspieler und Rezitator Andreas von Steegen lud jetzt zum 18. und letzten Mal zum „Literarischen Zirkel“. Das Thema das Abends lautete „Theater, Theater. . ! Anekdoten und Monologe“.

Sehr angetan von der Veranstaltung zeigte sich Anke Band aus Sereetz, die zum ersten Mal dem Künstler lauschte. Sie sei „angenehm überrascht“. Auch Hiltrud Hüls aus Bad Schwartau fand die Vortragskunst von Steegens „einmalig und zum Schmunzeln“.

Es erklangen bei dem Event unter anderem berühmte Monologe der Theaterliteratur. Von Steegen rezitierte zum Beispiel drei Monologe aus „Hamlet“, wobei er seine Worte mit einer ausdrucksvollen Mimik und Gestik unterstrich. Ebenfalls im Programm waren der große Monolog aus „Faust 1“sowie der Monolog des Franz Moor aus Schillers „Die Räuber“.

Mit seiner lebendigen Präsentation zog von Steegen die Zuschauer in seinen Bann und erweckte scheinbar verstaubte Bühnenfiguren zu neuem Leben.

Auch Heinz Erhardt durfte an diesem Abend nicht fehlen. Seine ulkigen, aber auch hintersinnigen Poeme riefen beim Publikum so manches verschmitzte Lächeln hervor. Auch das Gedicht „Theaterbillets“

von Eugen Roth gab von Steegen zum Besten und offenbarte damit die Vielseitigkeit der Bretter, die die Welt bedeuten.

Nicht zuletzt wartete der Gastgeber an dem Abend im Restaurant „Olive“ auch mit eigenen Anekdoten aus seiner Zeit bei verschiedenen Theatern auf. Er erzählte von der Zusammenarbeit mit prominenten Schauspielern und amüsierte die Zuschauer mit Einblicken in die Welt der bisweilen ziemlich eitlen Diven.

Der Abend bildete einen gelungenen Abschluss des „Literarischen Zirkels“. Und für die Zukunft hat sich von Steegen bereits etwas Neues ausgedacht: „Mit Erich Kästner durch das Jahr“ — unter diesem Titel will er eine neue Veranstaltungsreihe starten.

gal

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!