Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Es fehlen Bewerber für neuen Seniorenbeirat
Lokales Bad Schwartau Es fehlen Bewerber für neuen Seniorenbeirat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 14.06.2017
Timo Michaelsen, Hans-Dieter Saegling und Uwe Brinkmann (v.l.) rufen dazu auf, sich zur Wahl zu stellen. Quelle: Foto: Ibu
Bad Schwartau

 „Für eine echte Wahl sollten es schon ein paar mehr sein“, wirbt der Amtsleiter für Soziales, Timo Michaelsen, gemeinsam mit Bürgermeister Uwe Brinkmann. Auch für den Posten des Vorsitzenden hat sich bisher niemand neues gemeldet. „Also habe ich mich noch mal breitschlagen lassen“, so der jetzige Vorstandschef, Hans-Dieter Saegling.

Grund für das Desinteresse: „Die Leute glauben wohl, es sitzen sowieso immer nur die gleichen Personen im Vorstand“, so Saegling. Doch nur die Hälfte stelle sich zur Wiederwahl. Es sollen neue Zeiten anbrechen für das Gremium für die ältere Bevölkerung in Bad Schwartau, die immerhin ein Drittel der Bewohner ausmacht: 35 Prozent sind älter als 60 Jahre. „Ein Wechsel ist gut. Ein Wechsel muss sein“, sagt Saegling. „Damit wir durchsetzen können, was wir schon seit Jahren vorhaben.“ Und dazu gehört vor allem, die Menschen zu mobilisieren, sich zu beteiligen. Beim neu zu wählenden Vorstand geht es schon los: „Wir suchen keine Platzhalter, sondern Aktivposten. Damit die Arbeit nicht bei einigen Wenigen hängenbleibt.“ Und die Ansprechpartner sollen jünger werden. Heißt: Nicht unbedingt über 80, sondern vielleicht auch schon ab 60 Jahre.

Denn Arbeit gebe es genug. Das Angebot ist gut, nur helfende Hände fehlen. Vorträge sollen auch jüngere Menschen anlocken, die Kreuzung unmittelbar vor der Tür des Hauses der Senioren soll sicherer werden. „Der Verkehr ist hier immens geworden“, sagt der Vorsitzende“, unzumutbar für Senioren. Das Haus in der Eutiner Straße muss zudem in Schuss gehalten werden. Neue Fußböden und behindertengerechte Sanitäranlagen sind nötig. „Damit wären wir schon weit“, sagt Saegling. Und Veranstaltungen, wie der Martinsmarkt oder die Seniorenwoche, organisieren sich nicht von allein.

Wünschenswert sei auch eine bessere Abstimmung mit anderen Institutionen, damit es keine Überschneidungen gibt. Der Kalender ist voll im Haus der Senioren: Hier treffen sich Gruppen zum Schach- und Kartenspielen, Klönen, Kulturaustausch oder zum Sporttreiben. Etwa 5000 Besucher zählt das Haus pro Jahr.

Den Seniorenbeirat gibt es seit 1983. Die Wahlzeit betrug damals noch zwei Jahre; 2009 wurde sie auf vier Jahre festgelegt. Am Montag, 26. Juni, wird also der 16. Beirat gewählt – im Rahmen der Eröffnung der Seniorenwoche. Beginn ist um 16 Uhr in der ESG-Mensa in der Schulstraße. Beim Kaffeetrinken stellen sich die Kandidaten vor, dann wird gewählt. Wählbar sind alle Bad Schwartauer/innen, die bis 60 Jahre alt sind. Wer Interesse an der Mitarbeit hat, kann sich im Rathaus, Zimmer E 15, oder bei Hans-Dieter Saegling unter Telefon 0451/2000790, melden. Der Seniorenbeirat vertritt insbesondere die Interessen der Senioren. Er berät, informiert und hilft.

 Irene Burow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige