Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Experte: Busanbindung ist gut
Lokales Bad Schwartau Experte: Busanbindung ist gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 05.10.2017
Zumindest zu den Kernzeiten wird der Bad Schwartauer Zob von den Bussen des Lübecker Stadtverkehrs regelmäßig angesteuert. Quelle: Foto: Prey

Um die Kurpark-Umgestaltung und den Teilhaushalt Ordnungsamt/ Bauamt sollte es gehen.

Rund einen Monat nach den Sommerferien ist in der Stadt nun auch die politische Sommerpause zu Ende gegangen. Zum Auftakt tagte der Ausschuss für öffentliche Sicherheit, Verkehr und Umweltschutz. Die ausgegebene Tagesordnung las sich vielversprechend.

„Ich habe den Eindruck, dass immer mehr Leute in Bad Schwartau aussteigen.Horst Weppler

Fachdienst Regionale Planung Kreis OH

Doch zunächst stand ein Vortrag an – rückblickend der interessanteste Punkt des Abends. Horst Weppler, Leiter des Fachdienstes Regionale Planung des Kreises Ostholstein, referierte über den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Bad Schwartau und Umgebung. An ihn sei die Sorge herangetragen worden, erläuterte Weppler gleich zu Beginn, „dass Bad Schwartau in Sachen ÖPNV abgehängt wird“. Das sei jedoch falsch, so der Experte. Tatsächlich ist es so, dass ein Großteil der in Bad Schwartau fahrenden Busse vom Lübecker Stadtverkehr gestellt werden. Mit der 5951 gibt es jedoch auch eine Linie, die durchgehend nach Timmendorfer Strand fährt; nach Eutin fahren stündlich zwei Züge.

Derzeit werde an einem Grundlinienkonzept gearbeitet, erklärte Horst Weppler. Die künftige Taktung ist dabei abhängig von den Unterrichtszeiten an Schulen und den Zugankünften und -abfahrten an den Bahnhöfen. Zum Thema Bahnhof regte er an, in Bad Schwartau die Möglichkeit zu prüfen, den Bahnhof und das Zentrum mit Zob durch einen Kleinbus zu verbinden. „Aktuell zahlen die Stadt und der Kreis jeweils Tausende Euros, damit Autokraft das erledigt. Vielleicht kann man das besser regeln“, so Weppler.

Andreas Marks (WBS) war sofort begeistert: „ Eine super Idee.“ Sofern der Kreis sich weiter an der Finanzierung beteilige. Ellen Brümmer (CDU) betonte „für alle besseren Lösungen offen zu sein“: Sie gab jedoch zu bedenken: „Das wird keine günstige Lösung, wir würden uns da im sechsstelligen Bereich befinden.“

Auch über die Veränderungen, die sich durch eine neue Fehmarnbelt-Querung ergeben würden, sprach Horst Weppler. Für Bad Schwartau interessant sei vor allem ein angedachter Bäderbus als Ersatz für die Bäderbahn. „Man könnte von hier mit dem Zug zum neuen Bahnhof nach Ratekau fahren, von dort mit dem Bus weiter.“

Eigentlich sollte es jetzt konkreter werden, der Ausschuss hatte den Teilhaushalt vorliegen. Da jedoch Bauamtsleiter Thomas Sablowski „trotz intensivster Einladung“, wie Ausschussvorsitzende Gudrun Berger betonte, nicht anwesend war, und Ordnungsamtsleiter Bernd Kubsch nicht alle Fragen der Politiker beantworten konnte, wurde der Beschluss vertagt.

Nach den Herbstferien wird eine Sondersitzung stattfinden, in der es dann auch um die Kurpark-Umgestaltung und den aktuellen Stand zum LHKW-Schaden in der Markttwiete gehen wird. Beide Projekte beschäftigen Verwaltung und Politik seit vielen Jahren. Und bei beiden wird es nennenswerte Fortschritte vermutlich erst im ersten Quartal 2018 geben, teilte Bauamtsleiter Sablowski auf LN-Anfrage mit.

Ilka Mertz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Freunde der Orgelmusik dürfen sich freuen. An diesem Sonntag, 8. Oktober, wird Musik zu vier Händen und Füßen in der Stockelsdorfer Kirche erklingen. Das Lübecker Orgelduo Marion Krall und Lars Schwarze spielen ab 17 Uhr auf. Der Eintritt ist frei – Spenden erbeten.

05.10.2017

Wer kann sich eigentlich noch daran erinnern, wie das Leibniz-Gymnasium eigentlich mal heißen sollte? „Luftaneum!“, sagt Ralf Lübcke und lacht. „Diesen Namen haben wir uns damals ausgedacht, weil es immer so gerochen hat nach Marmelade.“ Genau 50 Jahre ist das jetzt her

05.10.2017
Bad Schwartau Bad Schwartau - Kino mit Herz

Ins Kino gehen und Gutes tun. Das stand jetzt im Movie Star in Bad Schwartau im Vordergrund. Gezeigt wurde der Film „24 Wochen“. Mit den Einnahmen der Vorstellung wird die Aktion „Herzbrücke“ unterstützt, die herzkranken Kindern aus Afghanistan medizinische Hilfe finanziert.

05.10.2017
Anzeige