Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Feierliche Einführung der Pastoren
Lokales Bad Schwartau Feierliche Einführung der Pastoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 23.05.2016
Propst Peter Barz (r.) und Pastor Simon Paschen ziehen nach dem feierlichen Gottesdienst aus der Christuskirche aus. Quelle: Prey
Anzeige
Bad Schwartau

Ungewöhnlicher Kirchensonntag in Bad Schwartau: Mit Arne Kutsche und Simon Paschen sind gleich zwei hiesige Pastoren in ihr Amt auf Lebenszeit eingeführt worden. An den feierlichen Einführungsgottesdiensten in der Rensefelder Kirche und in der Christuskirche nahmen neben Propst Peter Barz auch zahlreiche Pastoren-Kollegen aus anderen Gemeinden teil.

Pastor Arne Kutsche in der Rensefelder Kirche. Quelle: Kayser

Ungewöhnlich auch die Geschenke, die der Propst des ostholsteinischen Kirchenkreises den beiden Pastoren überreichte. Ein kleines aufklappbares Holzkästchen, mit einem Teelicht und einer vergoldeten Münze. „Das ist eine Art Altar to go“, erklärte Peter Barz mit einem Schmunzeln. Ungewöhnlich auch: Propst Barz forderte die Besucher des Gottesdienstes in der Christuskirche zudem einmal auf, kräftig für Pastor Simon Paschen zu klatschen. Grund: Paschen hat in seiner dreijährigen Amtszeit als Pastor zur Anstellung trotz vieler widriger personeller Umstände schon einiges leisten müssen.

Dabei sei er nicht nur belastet worden, sondern auch schon an und manchmal auch über seine Belastungsgrenzen gegangen. Paschen habe zudem einen seelsorgerischen Besuchsdienst eingerichtet, eine Jugendband gegründet und sich in der Arbeit mit den Konfirmanden und in der Flüchtlingshilfe verdient gemacht. „Das ist schon einen Applaus wert“, erklärte Propst Barz und bedankte sich bei Bruder Paschen mit den Worten: „Schön, dass Sie da sind!“.

Auch in der Rensefelder Kirche wurde die Einführung von Arne Kutsche als Pastor auf Lebenszeit feierlich begangen. Unter der Leitung von Kirchenmusikerin Julia Warnecke spielte der Posaunenchor auf.

Kutsche bekannte: „Ich habe mich schon seit Tagen auf diese Einführung gefreut. Es beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt in einem mir bekannten Umfeld“, so Kutsche, der sich auch noch an die Anfänge seines Theologiestudiums in Marburg 2002 erinnerte. „Jetzt habe ich in Rensefeld meinen weiteren Lebensweg vor Augen“, so Kutsche, der im Anschluss zu einem Empfang ins Gemeindezentrum einlud.

sep/gk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Gemeinnützige Bürgerverein Bad Schwartau bittet zum Promenadenfest in den Kurpark. Am Sonntag, 5. Juni, wird unter dem Motto „Musik verbindet Kulturen“ von 11 bis 19 Uhr gefeiert.

23.05.2016

Fünf Stunden Jazz vom Feinsten beim 24. Festival des Kiwanis-Clubs in der Krummlandhalle.

23.05.2016

Rund 150 betagte Karossen konnten auf dem Markt bewundert werden.

23.05.2016
Anzeige