Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Feuerwehr Bad Schwartau steht weiter unter Beobachtung
Lokales Bad Schwartau Feuerwehr Bad Schwartau steht weiter unter Beobachtung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 17.09.2013
Das Feuerwehrhaus Fünfhausen: Die Heimat von der Bad Schwartauer und der Rensefelder Feuerwehr, die häufig im Clinch liegen. Quelle: Fotos: Prey

Die Feuerwehren in Bad Schwartau stehen am Scheideweg. Neben den Ortswehren Groß Parin und Rensefeld besteht zwar auch weiterhin Bad Schwartau. Doch bei der jüngsten Mitgliederversammlung zeigte die Mannschaft um Ortswehrführer Wolfgang Dunker nach außen hin mit 30 stimmberechtigten anwesenden Mitgliedern nur personelle Stärke. Die Motivation der Truppe ist vollends im Keller. „Wir sind nur noch ein Haufen. Ich schäme mich schon fast, mich in Uniform in der Stadt sehen zu lassen“, verschaffte sich Fried Rupietta in der Versammlung Luft. „Wenn sich nicht grundlegend etwas ändert, sind auch meine Tage bei der Feuerwehr gezählt“, so der 61-Jährige, der seit 1966 der Feuerwehr Bad Schwartau angehört. Dabei richtete sich sein Frust vor allen Dingen auch gegen die Gemeindewehrführung, die aus seiner Sicht Neutralität vermissen lasse.

Gemeindewehrführer Michael Conrad erklärte zuvor, dass er große Zweifel an der Einsatzfähigkeit der Bad Schwartauer Ortswehr habe. „Die Sicherheit in der Stadt ist aber weiterhin gegeben. Es ist aber so, dass die Feuerwehr Bad Schwartau bei einem Großteil der Einsätze durch Abwesenheit glänzt“, erklärte Conrad. So seien rund zwei Drittel aller Einsätze in diesem Jahr durch die Rensefelder Wehr abgearbeitet worden. Eine Statistik, die allerdings vom Ortswehrführer in Frage gestellt wurde. „Statistik ist immer eine zweideutige Sache“, so Dunker, der die Schärfe der Auseinandersetzung nicht nachvollziehen kann. „Zwischen den Wehren gab es immer kleinere Sachen, aber jetzt ist es doch sehr happig und auch persönlich geworden“, so Dunker, der wie auch andere Feuerwehrleute im Saal der Verwaltung und Gemeindewehrführung mangelnde Gesprächsbereitschaft vorwarf. Das wiederum rief Bürgermeister Gerd Schuberth erbost auf den Plan. „Ich kann bezeugen, dass es mehrfache Gesprächsangebote gegeben hat. Nur wenige Stunden vor einer Verabredung wurde sogar von Seiten der Bad Schwartauer Wehr ein Gespräch abgesagt“, so Schuberth. Der Verwaltungschef redete zudem Klartext, was er von der derzeitigen Situation hält: „Es reicht, so kann es mit den Wehren in der Stadt nicht weitergehen. Kameradschaft und Harmonie müssen wieder zurückkehren.“

Doch davon sind die Wehren in der Stadt wohl noch sehr weit entfernt. Daran änderte auch das klare Votum für Oliver Otto nichts. Der 23-Jährige wurde zum neuen stellvertretenden Ortswehrführer gewählt. Ehrenmitglied Reinhard Bahlmann (75) zeichnete nämlich ein düsteres Bild. „So neu ist die Situation doch gar nicht. 1955 sollte die Rensefelder Wehr aufgelöst werden. Jetzt ist mal wieder die Bad Schwartauer Wehr an der Reihe“, so Bahlmann, der auch den früheren Politikern einen Vorwurf machte. Trotz der Widerstände in den Wehren wurden beide in einem Haus untergebracht. „Das ist einmalig in Deutschland und wird immer wieder für neue Konflikte sorgen“, so Bahlmann.

Bereits heute treffen sich Gemeindewehrführung und Bürgermeister Gerd Schuberth zu einem Krisengespräch. Dabei sollen weitere Schritte besprochen werden. „Wir wollen die Einsatzfähigkeit jetzt nicht weiter in Frage stellen und nicht die Untere Aufsichtsbehörde einschalten. Fest steht aber, dass wir die Situation und die Einsatzzeiten weiter beobachten“, erklärte gestern Bürgermeister Gerd Schuberth, der nach wie vor zu Gemeindewehrführer Michael Conrad steht. „Das ist mein Berater, der mein volles Vertrauen genießt und mit sehr großer Mehrheit von allen Feuerwehrleuten gewählt wurde.“

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Applaus, Pfiffe und Buhrufe: Bei der Podiumsdiskussion zur Trassenführung bei der Anbindung des Hinterlandes kochten die Emotionen hoch.

17.09.2013

Morgen Abend läuft die Vorstellung um 19.45 Uhr im Bad Schwartauer Movie Star.

17.09.2013

Am 21. September tritt die Timmendorfer Skiffle Group auf zugunsten von Helfern aus Bad Schwartau.

17.09.2013
Anzeige