Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Franzosen sind begeistert vom Maibaum
Lokales Bad Schwartau Franzosen sind begeistert vom Maibaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 21.05.2016
Amtssprache Französisch. Wenn Bürgermeister Gerd Schuberth Gäste aus Frankreich empfängt, spricht er in der Sprache der Gäste.
Anzeige
Bad Schwartau

So viel steht schon mal fest: Wenn Bürgermeister Gerd Schuberth im August sein Amt an seinen Nachfolger übergibt, dann wird er ihm in einer Sache ganz sicher riesengroße Fußspuren hinterlassen. Denn jedes Mal, wenn Gastschüler aus Frankreich in Bad Schwartau weilen und und im Rathaus empfangen werden, dann ist kein Dolmetscher nötig. Der Bürgermeister von Bad Schwartau spricht fließend Französisch – das hat er gerade wieder unter Beweis gestellt. Zurzeit sind nämlich zwei Schulkassen für jeweils eine Woche zu Gast in der Solbadstadt.

Zur Galerie
Getränke und Müsliriegel von den Schwartauer Werken für jeden.

„Es ist wichtig, dass wir in Anbetracht der Terrorgefahr als Europäer noch enger zusammenrücken.“Bürgermeister Gerd Schuberth

Die eine Klasse mit 16 Schülern der sechsten Klassenstufe kommt aus der Partnerstadt Villemoisson-sur-Orge, die andere Klasse mit 29 Schülern aus der siebten bis neunten Klasse stammt aus der Stadt Ploemeur in der Bretagne. Die Schüler aus der Partnerstadt sind Gastschüler am Leibniz-Gymnasium, die anderen am Gymnasium am Mühlenberg.

In seiner Begrüßungsrede – alles auf Französisch – erklärte Schuberth, dass die gegenseitigen Besuche wichtig seien zum Kennenlernen, eine gute Gelegenheit, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und eine Chance seien, „ein gutes Haus Europa zu bauen“. Gerade im Hinblick auf den Terrorismus in Europa sei es wichtig, so Schuberth, als Europäer noch enger zusammenzurücken. Und das funktioniere eben auch über persönliche Kontakte, gegenseitiges Kennenlernen und das Aufbauen von Vertrauen, das durch die gegenseitigen Besuche entsteht.

Der Terroranschlag in Brüssel kurz vor Ostern, der eigentlich – wie Ermittlungen in Nachhinein ergeben haben – Frankreich gelten sollte, hat in diesem konkreten Fall auch Auswirkungen auf den Schüleraustausch. Die Klasse aus der Partnerstadt Villemoisson-sur-Orge ist mit den 16 angereisten Schülern bei Weitem nicht vollständig. Einige Eltern hätten ihren Kindern aus Angst vor Terror nicht erlaubt zu fliegen, so Nicole Butenhoff, Französischlehrerin am Leibniz-Gymnasium.

Das Deutschland-Programm ist für beide Schulklassen voll durchorganisiert. Auf dem Plan steht auch ein bisschen Unterricht für die Franzosen, die in ihrer Heimat jeweils Deutsch als erste Fremdsprache gewählt haben. Darüber hinaus gibt es Aktionen wie Minigolf, Stadterkundungen in Bad Schwartau, Lübeck, Hamburg und Schwerin.

Untergebracht sind die Mädchen und Jungen aus Frankreich sowie deren Betreuer in Gastfamilien von Schülern aus dem Leibniz-Gymnasium und dem Gymnasium am Mühlenberg. Während ihres Aufenthalts lernen sie ein bisschen über hiesige Sitten und Gebräuche, manche hören zum ersten Mal etwas von der weltbekannten Konfitüre aus Bad Schwartau. Und eines haben alle Franzosen zum ersten Mal gesehen: einen Maibaum – und dann auch noch geschmückt mit den Farben der französischen Tricolore Blau, Weiß, Rot. Die Schüler hatten allesamt vermutet, der Maibaum vor dem Rathaus hätte etwas mit Frankreich zu tun. Und deshalb wurde Gerd Schuberth jeweils als erstes um Aufklärung dazu gebeten. Und auch das machte der Bürgermeister bravourös – natürlich auf Französisch. Und so können die Franzosen nach der Rückkehr in ihre Heimat in ein paar Tagen erzählen, dass der Maibaum eigentlich eine alte süddeutsche Tradition ist, die der Bad Schwartauer Bürgerverein vor 15 Jahren „importiert“ hat, und dass die französischen Farben auch unsere Farben sind – nämlich die vom Bundesland Schleswig-Holstein.

Und für Gerd Schuberth gab es verdienten Applaus und Bravo-Rufe ob seiner Sprachkenntnis. Das sind die großen Fußspuren . . .

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 25. Mai ist die Fit & Fun Tour in Bad Schwartau.

21.05.2016

Geplant ist eine Reise für die Jugend der Kirchengemeinde St. Martin Cleverbrück.

21.05.2016

Mit einer Feier für Mitarbeiter und geladene Gäste wurde jetzt der Umzug in die neue Zentrale in Langenfelde gewürdigt – Blickfang ist ein einzigartiger Brunnen.

21.05.2016
Anzeige