Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Kreuzkirche lädt ein zum Frühstück für Frauen
Lokales Bad Schwartau Kreuzkirche lädt ein zum Frühstück für Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 14.03.2019
Werbung für das Frauen-Frühstück in der Kreuzkirche Bad Schwartau. Quelle: Doreen Dankert
Bad Schwartau

Ganz am Anfang, also vor zehn Jahren, waren es um die 30 Frauen, die der Einladung zum Frauen-Frühstück in die Bad Schwartauer Kreuzkirche gefolgt waren. „Doch die Zahl ist stetig gestiegen“, sagt Elke May, die diese Veranstaltung seit 2014 federführend organisiert. Inzwischen sind es immer etwas über 100 Frauen, die zu dem Frühstück in großer Runde kommen. Mit dieser Anzahl sei die räumliche Kapazität der Kreuzkirche auch erschöpft, heißt es aus dem Orga-Team. „Und so einige davon sind Stammgäste, die sich immer schon auf das nächste Mal freuen“, weiß Monika Folwerk, die zu dem zwölfköpfigen Team gehört, das die Aktion zweimal im Jahr vorbereitet. Einmal im Frühjahr, einmal im Herbst. Seit nunmehr zehn Jahren. Deshalb ist das nächste Frühstück am Sonnabend, 23. März, auch ein Jubiläumsfrühstück.

Anmeldung bis zum 20. März

Zur Vorbereitung gehört – wegen der besseren Planung – immer auch eine Anmeldung. Bis zum 20. März muss diese erfolgt sein unter der Telefonnummer 045 05/57 03 04 oder unter 045 04/18 78. Sieben Euro kostet die Teilnahme. „Dafür erwartet unsere Gäste ein großes Frühstücksbüfett“, verspricht Elke May. Doch das ist noch lange nicht alles. Außer dem geselligen Beisammensein wird es einen Blick in die Geschichte des Frauen-Frühstücks geben sowie einen Vortrag der Referentin Dr. Elke Holler zum Thema „Einzigartig, unvollkommen, liebenswert – Unsere Gesellschaft braucht Familie“. In dem Vortrag geht es um gesellschaftliche Strukturen, die welche die Familie schwächen können. Monika Folwerk erklärt, dass die Vortragsrednerin „Anregungen für das eigene, persönliche Familienleben geben wird. Frau Holler ist es ein Anliegen, Frauen zu ermutigen. Dabei sind ihr besonders die Geschiedenen und Alleinerziehenden wichtig“.

Kirchenmitgliedschaft spielt keine Rolle

Eingeladen zum Frauen-Frühstück in der Kreuzkirche in der Geibelstraße 18 sind alle Frauen aus Bad Schwartau und Umgebung. „Die Mitgliedschaft in der Kirche spielt keine Rolle“, versichert Elke May, die verrät, dass bei der Vorbereitung und Durchführung des Frauen-Frühstücks auch ein paar Männer helfen. Beim Frühstück selbst aber sind die Frauen unter sich. „Und das ist auch gut so, denn so können Frauen sich untereinander auch mal ganz ungezwungen über Frauenthemen unterhalten“, sagt Elke May.

Eine weitere Besonderheit bei der Veranstaltung ist, „dass kein Gast ohne ein kleines Geschenk nach Hause geht“, erklärt Elke May. Dabei handelt es sich um kleine Bastelarbeiten, die im Vorfeld von anderen Gruppen der Kreuzkirche gebastelt worden sind. „Als kleine Erinnerung an diesen Tag“, sagt Elke May.

Kinderbetreuung vor Ort

Die Altersspanne der Gäste reicht, so Elke May, von etwa 20 Jahren bis ins hohe Alter. Manchmal kommen auch Mütter mit ihren Töchtern. Dass dieses Frühstück immer an einem Sonnabend stattfindet, „hat den Grund, dass an einem solchen Tag auch Berufstätige und Alleinerziehende Zeit finden können“, erklärt Elke May. Und für Kinder im Kita-Alter gibt es vor Ort sogar eine Kinderbetreuung, sodass die Frühstückszeit von 9.30 bis 12 Uhr ganz allein den Müttern gehört.

Wer sich jetzt schon einmal das Frühstück im Herbst vormerken will: Das findet am 16. November unter dem Thema „Du musst nicht alles glauben, was du denkst“ statt.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Antritt seines Ruhestands absolvierte der Landeskonservator Dr. Michael Paarmann seinen letzten offiziellen Termin in Eutin. Anlass war die Überreichung der Auszeichnung für das Schloss.

14.03.2019

Der Name Philip Schlaffer war bei der Polizei in Norddeutschland über viele Jahre gefürchtet. Doch der Stockelsdorfer hat sich verabschiedet von Gewalt und Kriminalität und unterrichtet heute Schüler, damit sie nicht auf die schiefe Bahn geraten.

14.03.2019

Eigentlich sollte die Fahrbahn zwischen dem Dreieck Bad Schwartau und dem Parkplatz Sereetzer Feld ab dem 18. März voll gesperrt werden. Doch wegen des schlechten Wetters verzögert sich das.

13.03.2019