Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Geduldsprobe für Autofahrer: Verkehrschaos in Bad Schwartau
Lokales Bad Schwartau Geduldsprobe für Autofahrer: Verkehrschaos in Bad Schwartau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 01.11.2013
Stau auf der Durchfahrtsstraße L 309: Bis zur Grenze nach Lübeck stauten sich die Autos gestern zwischenzeitlich zurück. Quelle: Fotos: Binder, Maxwitat

Eigentlich hätte Arne Kamin vor einer Viertelstunde anfangen sollen zu arbeiten. Stattdessen sitzt der 30-Jährige gestern Morgen in seinem Auto fest. In den letzten 30 Minuten hat der Lübecker es gerade mal vom Bad Schwartauer Ortseingangsschild im Tremskamp bis zum Leibniz- Gymnasium in der Lübecker Straße geschafft. Die Fahrzeuge stauen sich über die gesamte Länge der Durchfahrtstraße L 309; Autofahrer und Busfahrgäste müssen sich in Geduld üben. Der Grund für das Verkehrschaos sind Bauarbeiten in der Auguststraße; dort wird zurzeit die Asphaltschicht erneuert (die LN berichteten).

Zur Galerie
Stau auf der Durchfahrtsstraße L 309: Bis zur Grenze nach Lübeck stauten sich die Autos gestern zwischenzeitlich zurück.

Für Montag muss im betreffenden Bereich noch einmal mit ähnlichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Dann ist die Fahrspur Richtung Lübeck dran und die Verkehrsführung wird erneut geändert (siehe Grafik). Die Arbeiten in der Gegenrichtung wurden gestern abgeschlossen; heute und morgen ist die Strecke frei. Bad Schwartaus Ordnungsamtsleiter Bernd Kubsch bittet Autofahrer, das Gebiet am Montag — wenn möglich — weiträumig zu umfahren. „Die Rückstaus waren doch erheblich“, zieht er nach Tag eins Bilanz.

Das bekommen auch die Busfahrgäste zu spüren: Die Baumaßnahme hat den Fahrplan des Lübecker Stadtverkehrs ziemlich durcheinandergewirbelt. Mittags liegen die Busse auf der betroffenen Strecke laut Unternehmenssprecherin Gerlinde Zielke bis zu 20 Minuten hinter dem Zeitplan, morgens sei es zu noch größeren Verspätungen gekommen.

Kurt von Soosten hat sich deshalb in weiser Voraussicht frühzeitig auf den Weg gemacht: „Ich bin zum Glück rechtzeitig dran“, sagt der Bad Schwartauer, als er sich an die Haltestelle in der Auguststraße stellt. Erst in einer Stunde hat der 86-Jährige einen Termin bei seinem Arzt in Lübeck — „das sollte zu schaffen sein“, zeigt er sich optimistisch.

Ordnungsamtschef Kubsch hat bei allem Chaos derweil auch etwas Positives zu vermelden: „Wir liegen mit den Arbeiten voll im Zeitplan“, stellt er fest. Bereits am Abend war gestern die neue Deckschicht auf der Fahrspur stadteinwärts fertig — auch, „weil die Witterungsverhältnisse optimal waren“, so Kubsch. Er hofft, dass das Wetter auch am Montag mitspielt. Die Arbeiten beginnen um 6 Uhr, spätestens um 18 Uhr sollen sie abgeschlossen sein. Kubsch: „Wenn es wieder so gut läuft, ist der Spuk aber vielleicht auch schon eher vorbei.“ Und wenn nicht, behält Lea Wagner (46) sicher dennoch recht. Ihre Einstellung: „Irgendwann kommt man schon trotzdem an.“

Jennifer Binder

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag läuft der nächste Film im Seniorenkino.

01.11.2013

Lkw durchbricht Mittelleitplanke. Ursache unklar.

04.11.2013

Lehmanns Theater präsentiert Gangsterkomödie.

01.11.2013
Anzeige