Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Gefährliche Manöver auf der A 1
Lokales Bad Schwartau Gefährliche Manöver auf der A 1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 05.02.2018

Mit seinem grauen Audi A6 Avant sorgte der Mann aus Mecklenburg-Vorpommern ob seines rüden Fahrstils für mehrere gefährliche und heikle Situationen. Gegen 18.40 Uhr war der 25-jährige Fahrer am Donnerstag auf der A 1 in Richtung Norden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Bad Schwartau und Scharbeutz fiel der junge Fahrer mehrfach unangenehm auf. Er soll dicht aufgefahren sein, ständig aufgeblendet und verkehrswidrig rechts überholt haben. In einem Fall soll es beim Rechtsüberholen sogar fast zu einem Verkehrsunfall gekommen sein. Nach bisherigem Kenntnisstand soll der Audi-Fahrer laut Polizei-Sprecher Ulli Fritz Gerlach sich seinen Weg regelrecht „freigeräumt“ haben. Einsatzkräfte des Polizei-Autobahn-und Bezirksreviers Scharbeutz konnten den Raser schließlich stoppen. Gegen ihn wird jetzt unter anderem wegen des Verdachts der Nötigung ermittelt. In dieser Sache werden weitere Zeugen und Geschädigte gesucht, die durch das Fahrverhalten des 25-Jährigen gefährdet wurden.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04524/ 7077100 entgegen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleich zweimal stand Bürgermeisterin Brigitte Rahlf-Behrmann und für Ordnungsamtsleiter Michael Henk an diesem Wochenende die Feuerwehr im Kalender. Stockelsdorf und Mori luden jeweils zur Jahresversammlung. Diesmal gab es mehr Grußworte als sonst, denn Rahlf-Behrmann und Henk sind auf Abschiedstour.

05.02.2018

Seit Kurzem gibt es in Stockelsdorf zehn weitere Krippenplätze – und zwar in umgebauten Räumen der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Gemeinschaftsschule. Damit gibt es aktuell 630 Betreuungsplätze für Kinder, rund 400 davon für Kinder in der Krippe und in der Kita.

05.02.2018

Der Abendflohmarkt in der Kita an der Christuskirche ist ein echter Renner. Auch bei der 23. Auflage des Kinderkram-Flohmarkts war der Andrang riesengroß.

05.02.2018
Anzeige