Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Große Schau im Kleinformat
Lokales Bad Schwartau Große Schau im Kleinformat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 19.01.2017
Imposant: Die Doppelstockbrücke Bullay an der Mosel im Modell mit dem Maßstab 1:220. Quelle: Fotos: Hfr
Bad Schwartau

Die Eisenbahnfreunde Bad Schwartau sind von heute an richtig im Stress. Die Mannschaft um den Vorsitzenden Martin Engelbrecht ist an diesem Wochenende Gastgeber einer großen Modellbahn-Ausstellung. Mit dabei sind mehr als 30 Aussteller aus dem ganzen Bundesgebiet. „Alle Mitglieder und Freunde sind beim Aufbau gefordert. Da kommen alle: selbst die Freunde der Freunde“, sagt Engelbrecht, der dem Stress durchaus etwas Positives abgewinnen kann. „Die Schau ist tolle Werbung für unser Hobby, und unserem Verein und auch unserem Stellwerk wird das neue Aufmerksamkeit schenken.“

Eisenbahnfreude laden am Wochenende zur Modellbahn-Ausstellung.

Zum dritten Mal sind die Eisenbahnfreunde Bad Schwartau mit ihrer Modellbahn-Ausstellung in den Räumen der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule zu Gast. „Die Stadt Bad Schwartau stellt diese Räume zur Verfügung und wir danken der Stadt dafür herzlich“, so Engelbrecht. In drei Ausstellungsbereichen werden Modellbahnen unterschiedlicher Größen gezeigt. Vom morgigen Sonnabend an um 10 Uhr können Schaulustige die detailreich gestalteten Anlagen der Spurgrößen G, 0, H0, H0m, H0e, TT und Z bewundern und einen Eindruck von dieser Handwerkskunst bekommen. Und die dritte Auflage der Ausstellung in der ESG hat es in sich: Noch nie war die Ausstellung größer als in diesem Jahr und noch nie wurden so viele Exponate der Größe Z auf einmal in Norddeutschland gezeigt. Dieses als nördlichste Z-Convention in Deutschland geltende Treffen lockt dementsprechend Aussteller, die auch den weiten Weg aus Südbayern auf sich nehmen, wie Ausstellungsleiter Hans-Jörg Ottinger von den Eisenbahnfreunden verrät. „Unsere Aussteller kommen aus dem gesamten Bundesgebiet, aber die meisten kommen aus dem Raum Rhein-Ruhr“, so Ottinger. Die Ausstellung kann dabei mit einem ganz besonderen Bauwerk aufwarten: Eine detailgetreue Nachbildung der Doppelstockbrücke in Bullay an der Mosel in der Größe Z. Über diese sagt der Eisenbahnfreund: „Die Idee zu dieser Nachbildung kam ihrem Erbauer Rainer Thielke bei einem alljährlichen Modellbau-Treffen in Zell/Mosel. Nicht weit von dort befindet sich Bullay und jemand sagte, dass diese Brücke doch zu schön wäre, um sie nicht darzustellen.

Thielke machte sich also an die Arbeit und fertigte die Bauteile selbst an.“ Die Modellbrücke, auf der sowohl Autos als auch Bahnen fahren, ist mit vielen kleinen LED-Lämpchen beleuchtet und komplett digital gesteuert. „Für ein selbstgebautes Modell ist das eine außerordentliche Leistung“, meint Hans-Jörg Ottinger, bevor er hinzufügt: „Es ist auch eine Baustellenampel vorhanden, die den Verkehr regelt, und alle Züge sind mit Sound-Lokomotiven ausgestattet.“

Ebenfalls in Spurgröße Z ist ein Sonderwagen dargestellt, der aus einer Kooperation zwischen Märklin und den Schwartauer Werken entstanden ist und mit einem sehr gelungenen Motiv verziert ist. „150 Exemplare dieses Wagens stehen zum Verkauf“, sagt Martin Engelbrecht stolz. Außerdem kann man eine Nachbildung der ehemaligen Inselbahn auf der Insel Spiekeroog bewundern.

Geplant ist überdies eine Vorführung für Praktiker, beispielsweise eine Anleitung zur Anfertigung von Bäumen in allen Maßstäben. Außerdem gibt es eine Modellbahnbörse, bei der sich Modellbahnfreunde mit Bedarf eindecken können. Selbstverständlich ist bei der Ausstellung für das leibliche Wohl gesorgt: In der Halle „Mensa“ wird ein Bistrobereich zum Fachsimpeln, Ausruhen und Essen eingerichtet.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist am morgigen Sonnabend, 21. Januar, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Für Erwachsene kostet der Eintritt vier Euro, für Kinder zwei Euro und für Familien zehn Euro. Der Eintritt für Kinder bis einschließlich sechs Jahre ist frei. Die Ausstellung der Eisenbahnfreunde wird auf dem Gelände der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule, Schulstraße 8-10, gezeigt. Der Erlös dient dem Erhalt des Bad Schwartauer Stellwerkes „Sn“.

 Mika Parlowsky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!