Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Gudrun Dietrich ist die neue Gleichstellungsbeauftragte
Lokales Bad Schwartau Gudrun Dietrich ist die neue Gleichstellungsbeauftragte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.07.2018
Bürgermeisterin Julia Samtleben und Bürgervorsteher Manfred Beckmann (r.) ehren Harald Werner für seine Verdienste um Stockelsdorf.
Stockelsdorf

Jahrelang wurde um die Besetzung der Stelle der Gleichstellungsbeauftragten in Stockelsdorf gestritten. Seit Montag dürfte dieses Kapitel nun endgültig abgeschlossen sein. Gudrun Dietrich wurde einstimmig zur neuen Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Stockelsdorf bestellt. Dafür bekam die 49-Jährige Glückwünsche und Blumen von allen Seiten – nicht nur von den Fraktionen SPD und Bündnis90/ Die Grünen, die mit der Besetzung der seit drei Jahren vakanten Stelle lange Zeit gescheitert waren. „Es ist schon erstaunlich, dass jetzt alle auf einmal dafür sind“, sagte SPD-Fraktionchef Ralf Labeit. Die Fraktionen von CDU, UWG und FDP hielten nämlich lange Zeit die Besetzung der Stelle für nicht notwendig.

Zwei Personalien standen am Montag im Mittelpunkt der Gemeindevertretung Stockelsdorf. Gudrun Dietrich wurde zur neuen Gleichstellungsbeauftragten bestellt. Zudem applaudierte das Gremium stehend bei der Ehrung von Harald Werner, der 20 Jahre als Bürgervorsteher tätig war.

Gudrun Dietrich sieht ihrer neuen Stelle mit 19,5 Wochenstunden aber ganz unvoreingenommen entgegen. Voraussichtlich ab Januar 2019 wird die 49-Jährige ihren Dienst in Stockelsdorf antreten. „Vorher wird es wohl nichts. Ich habe ja auch noch Verpflichtungen meinem aktuellen Arbeitgeber gegenüber“, sagt Dietrich, die seit 13 Jahren in der Kreisstadt Eutin als Gleichstellungsbeauftragte tätig ist.

Der Wechsel nach Stockelsdorf fällt ihr aber nicht so schwer. Schließlich lebt die Diplom-Pädagogin und Mutter von zwei Kindern im Alter von sechs und 14 Jahren seit 2005 schon in der Gemeinde Stockelsdorf. „Es gibt hier schon eine Menge zu tun. Die Angebote speziell für Frauen in Sachen Bildung und Beratung sind wirklich nicht sehr ausgeprägt. Das zu verbessern, ist mir ein Herzensgrund“, erklärt Dietrich, die sich gegen elf Mitbewerberinnen durchgesetzt hat. Vor ihrer Zeit als Gleichstellungsbeauftragte in Eutin war Dietrich unter anderem beim Landesverband der Landfrauen Schleswig-Holstein für Bildungsangebote zuständig.

Das Leben und Miteinander in der Gemeinde Stockelsdorf ist auch für Harald Werner (CDU) eine Herzensangelegenheit. „Deshalb mache ich ja auch weiter in der Gemeindevertretung“, erklärte Werner, der unlängst zum Kreispräsidenten aufgestiegen ist und im Zuge dessen das Amt des Bürgervorstehers in Stockelsdorf nach 20 Jahren abgegeben hat. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde Werner im Rahmen der Gemeindevertretersitzung mit viel Lob, einer Urkunde, einem Präsentkorb und einem Blumenstrauß ausgezeichnet. Dass Werner das verdient hat, darin waren sich alle Gemeindevertreter fraktionsübergreifend einig. Stehend applaudierten die Gemeindevertreter bei Werners Ehrung. Der neue Bürgervorsteher Manfred Beckmann (CDU) bedankte sich im Namen aller Gemeindevertreter und als Freund bei „Harry, dem Macher“, der keine halben Sachen kenne und mache. „Du bist authentisch und mischst Dich ein. Du hast viel Zeit und Energie investiert und somit für mehr Lebensqualität in Stockelsdorf gesorgt“, erklärte Beckmann, der sich Werner zu Ehren eigens dessen Markenzeichen – eine Fliege – umgebunden hatte.

Bürgermeisterin Julia Samtleben (SPD) zollte Werner, der in seiner Amtszeit insgesamt 132 Sitzungen der Gemeindevertretung geleitet hat, ebenfalls Respekt: „Sie haben viel Gutes für die Menschen und Stockelsdorf getan.“

Von Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war ein abwechslungsreiches und faszinierendes kulturelles Ereignis. Am letzten Freitag verabschiedete sich der Seniorenchor in die Ferien und lud alle, die Lust hatten, zum sommerlichen Singen in die vollbesetzte Bad Schwartauer Georgskapelle ein. Zum Zuhören und Mitsingen.

10.07.2018

Tolle Schülerinitiative an der Cesar-Klein-Schule in Ratekau: Seit Jahren engagiert sich eine Gruppe von Schülern aus den Klassenstufen acht bis 13 ehrenamtlich. Es wird angepackt, genäht, zugehört und Zeit geschenkt.

10.07.2018

Ein unruhiges Wochenende hat die Freiwillige Feuerwehr Bad Schwartau/ Rensefeld hinter sich gebracht. Zwei nicht alltägliche Feuer forderten die Feuerwehrleute: So brannte in der Nacht zu Sonntag ein Kleinbus am Waldrand, zuvor musste bereits eine Autobahn-Böschung gelöscht werden. Hinzu kamen zwei weitere Einsätze.

10.07.2018