Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Gute Noten für den Weihnachtsmarkt
Lokales Bad Schwartau Gute Noten für den Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 27.12.2017
Weihnachtsmarkt-Inspektion: Ordnungsamts-Chef Bernd Kubsch, Organisator Rolf Niehuesbernd, Bürgermeister Uwe Brinkmann und Marketing-Experte Dieter Witasik (v.l.) .
Bad Schwartau

Der Weihnachtsmarkt packt heute ein. Vier Wochen lang haben die Buden, Karussells und Glühweinstände auf dem Markt und der Zwergenwald in der Markttwiete das Bild in der Innenstadt bestimmt.

Viel wurde im Vorfeld über die Neuerungen auf dem Bad Schwartauer Weihnachtsmarkt diskutiert. Die Veränderungen haben sich aus Sicht der Besucher und des Veranstalters bewährt. Bürgermeister Uwe Brinkmann: „Wir sind auf einem guten Weg.“

Erzgebirgler kommen wieder

Mit dem Markt der

Erzgebirgler hat Bad Schwartau in der Vorweihnachtszeit ein weiteres Highlight zu bieten. Die 20 Aussteller, die für sechs Tage Anfang Dezember in der Krummlandhalle ihre Waren präsentierten, zeigten sich auch mit der Resonanz zufrieden. „Wir kommen gerne 2018 wieder“, sagt Heiko Sperber, Sprecher der Aussteller.

Organisator Rolf Niehuesbernd: „Keine Frage, die Neuordnung hat sich bewährt. Die Gäste waren angetan.“ Dass die Geschäfte insgesamt nicht so gut liefen wie erhofft, lag laut Niehuesbernd vor allen Dingen am Wetter. „Sobald es kalt und trocken war, kamen auch die Besucher“, sagt Niehuesbernd, der bereits in Kürze mit den Vorbereitungen für den nächsten Weihnachtsmarkt in 2018 beginnt. „Wir sind schon in Kontakt mit einer Agentur, die mehr als 1000 Kunsthandwerker und Standbetreiber für Weihnachtsmärkte vermittelt“, berichtet Niehuesbernd, der mit seiner neuen gemütlichen Weihnachtshütte bei vielen Gästen Pluspunkte sammelte.

Auch Bürgermeister Uwe Brinkmann lobt: „Herr Niehuesbernd hat es den vielen Skeptikern gezeigt. Wir haben uns einen einheitlichen Weihnachtsmarkt gewünscht und Herr Niehuesbernd hat trotz des wirtschaftlichen Risikos geliefert.“ Grundsätzlich seien die Neuerungen aber auch erst ein Anfang gewesen. „Das Konzept und das Angebot müssen sich ständig weiterentwickeln“, erklärt Brinkmann, der sich ein noch heimeligeres Ambiente wünscht. Mit dem beleuchteten Amtsgericht, der neuen Weihnachtsbeleuchtung und dem Zwergenwald habe Bad Schwartau gute Rahmenbedingungen. „Vielleicht würde eine Fläche mit Rindenmulch für eine noch wärmere Atmosphäre sorgen“, schlägt Brinkmann vor. Nachgebessert werden muss auch am Europaplatz. „Der dortige Glühwein-Treff wirkte zeitweise etwas verloren da“

, sagt Dieter Witasik, der als Vertreter der ews group für das Stadtmarketing verantwortlich zeichnet.

Nach wie vor ist der Zwergenwald laut Witasik das absolute Highlight auf dem Weihnachtsmarkt. „Die Häuschen sind ein echter Magnet. Um den Zwergenwald zu erleben, sind sogar Gruppen aus Lübeck und Grömitz in die Stadt gekommen“, berichtet Witasik.

Der Umzug des Zwergenwaldes vom Markt in die Flaniermeile Markttwiete hat sich grundsätzlich bewährt. Selbst Zwergenvater Rolf Kirsten, der von der Umsetzung zunächst gar nicht begeistert war, räumt ein. „Mehr als 80 Prozent der Leute finden das gut so“, sagt Kirsten, der persönlich aber weiterhin den Standort auf dem Markt favorisiert. „Da ist es ein geschlossener Bereich und mehr Wald-Charakter.“ Dass der Zwergenwald wieder aus der Markttwiete verlegt wird, ist aber eher unwahrscheinlich. Kleine Veränderungen soll es in 2018 aber auch in diesem Bereich geben. Brinkmann: „Wir werden versuchen, den Zwergenwald etwas komprimierter zu präsentieren. Der Weg ist so für die ganz kleinen Besucher etwas zu lang.“

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Bad Schwartau Bad Schwartau/ Stockelsdorf - Ampelanlagen tagelang außer Betrieb

Es ist eine der meistbefahrenen Kreuzungen in der Stadt: die Querung, an der Tremskamp, Cleverbrücker und Lübecker Straße aufeinandertreffen. Tausende Autos fahren jeden Tag hier vorbei. Nun ist die Ampel tagelang ausgefallen.

27.12.2017

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus so auch bei den Ostpreußen in Bad Schwartau. Am Donnerstag, 12. Januar, steht nämlich wieder das traditionelle Fleckessen auf dem Programm. Neu ist allerdings, dass man sich unbedingt anmelden muss, damit genügend Plätze vorhanden sind.

26.12.2017

Im Kreise der Lieben um den Tannenbaum sitzen, leckeres Essen, bunte Geschenke – so verbringen wohl die meisten Menschen die Weihnachtstage. Doch es gibt andere, deren Festtage ganz anders aussehen. Sie können diese Zeit nicht in ausgewählter Runde verbringen.

26.12.2017