Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gute Seele in schweren Zeiten: Der Alltag als Flüchtlingslotsin

Bad Schwartau Gute Seele in schweren Zeiten: Der Alltag als Flüchtlingslotsin

Theresa Martinovs (29) betreut seit vier Monaten zwei Familien aus dem Irak — Sie bastelt, kocht und spielt mit den Flüchtlingen und kümmert sich um den Papierkram.

Voriger Artikel
Jörg Hansen meldet sich zurück
Nächster Artikel
Viel Vertrauen in Schulen

Gemeinsam basteln Theresa Martinovs und die Familien aus dem Irak Weihnachtsdekoration.

Quelle: Maike Wegner

Bad Schwartau. Rania stürmt durch die Tür und wirft ihren Ranzen in die Ecke. Es ist 15 Uhr und die Siebenjährige kommt gerade aus der Schule. Ihre Mutter Gule nimmt ihr die regennasse Jacke ab, dann wandert der Blick des zierlichen Mädchens mit den lockigen Haaren durch den Raum. Als Rania Theresa Martinovs entdeckt, strahlt sie und wirft sich in die Arme der 29-Jährigen. „Das sind die schönsten Momente“, sagt Theresa Martinovs, „wenn man reinkommt und einem die Kinder in die Arme fallen und einen zehn Minuten nicht loslassen.“ Mehrmals die Woche schaut die Lotsin nach der Arbeit in der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Jugendfreizeitheim vorbei. Gemeinsam mit Kirstin Rehm betreut sie zwei Familien, die dort seit einigen Monaten leben.

Begonnen hat alles im September mit einer E-Mail an die Lebenshilfe. „Nur einen Tag später habe ich die Info bekommen, dass in einer Woche eine irakische Familie für mich ankommt“, erzählt sie, „da habe ich doch einen Schreck bekommen. Ich wusste ja gar nicht, was man alles beachten muss.“ Gemeinsam mit ihrer Kollegin holte sie die beiden Mütter mit insgesamt neun Kindern am Rathaus ab. Die Chemie stimmte auf Anhieb. „Wir haben uns so gut verstanden, das war perfekt“, erinnert sich Martinovs. Sie zeigte den Familien zunächst ihr vorläufiges Zuhause, dann erklärte sie ihnen die Wege zum Einkaufen, zur Kleiderkammer, zum Spielplatz und zum türkischen Laden in der Triftstraße.

Verständigen konnten sie sich zunächst nur mit Händen und Füßen. Heute ist das anders. Besonders Mina (12) lernt in der Schule schnell Deutsch, kann einiges für ihre Mutter übersetzen. Wenn Theresa Martinovs bei Mina und ihrer Familie ist, wird viel gelacht. Martinovs bastelt, kocht, spielt oder musiziert mit den Flüchtlingen. „Einmal sind wir mit den Müttern zum Einkaufen gefahren, damit sie auch mal shoppen können“, erzählt die Lotsin. Gekauft haben die beiden Frauen große Töpfe und Geschirrhandtücher. „Die kannten sie bisher gar nicht. Und ich habe mich immer gefragt, warum sie das Geschirr nass in den Schrank stellen“, sagt Theresa Martinovs lachend.

Während die 29-Jährige erzählt, drückt ihr Gule ein Schreiben in die Hand. Es ist von der Stadt Bad Schwartau, die vierfache Mutter kann es nicht lesen, weil es auf Deutsch ist. „Das ärgert mich so.

Es weiß doch jeder, dass die Flüchtlinge das nicht verstehen“, sagt Martinovs, während sie die Zeilen überfliegt. Gule muss ein Passfoto für die elektronische Gesundheitskarte einreichen. „Ich komme morgen Mittag und mache mit euch Fotos in der Stadt“, verspricht Theresa Martinovs, „am Montag geben wir die Bilder dann zusammen im Rathaus ab.“ Die patente Bad Schwartauerin hat in der Wohngemeinschaft alles im Griff. Sie hat sich darum gekümmert, dass die Kinder in der Schule angemeldet werden, sorgt dafür, dass die Mütter einen Deutsch-Kurs besuchen und hat immer ein offenes Ohr für Sorgen und Probleme.

Und manchmal ist sie auch einfach nur da, um Unbeschwertheit und Fröhlichkeit in die Wohngemeinschaft zu bringen. Hin und wieder kommt Theresa Martinovs Schwester Christina mit. Dieses Mal hat sie eine Gitarre dabei. „Bei mir lag sie nur rum und ich dachte vielleicht freuen die Kinder sich“, erzählt die 32-Jährige. Mina strahlt, sie setzt sich aufs Sofa und spielt. Als sie sieht, dass die junge Frau auch Schminke und Schmuck dabei hat, springt sie begeistert auf. Die Mädchen jubeln, binden sich Ketten und Armbäder um und probieren die Nagellacke aus. Für einen Moment lang sind sie ganz normale Mädchen.

Spendenstand
17051 Euro waren bis zum Dienstag eingegangen. Gespendet haben: Wiebke und Jens Westermann (10 Euro), Rosemarie Duerkop (20 Euro), Cornelia und Reinhard Gabriel (20 Euro), Christiane Brass (20 Euro),   Renate Ahrendt (   30 Euro),   Ursula und Peter Wolgast (50 Euro), Jutta und Walther Hammerich (50 Euro), Erika Steinecke (50 Euro), Ingeborg Bouman (50 Euro),   anonym (50 Euro), anonym (50 Euro), Hannelore Schäfer (50 Euro), Else und Rainer Rohde (50 Euro), Dora und Volker Dierks (100 Euro), Flohmarkt der Kinder/Andrea Kober (150 Euro).
Hilfe im Advent
Liebe Leserinnen und Leser,

die große Zahl der Menschen, die bei uns Schutz suchen, bedeutet auch für Ostholstein eine große Herausforderung. Dank Ihrer großzügigen Spendenbereitschaft konnten wir in den vergangenen zwei Jahren bereits in den Bereichen Sprachkurse und Mobilität viel Gutes tun.



Mit dem Kinderschutzbund Ostholstein, dem Jugendmigrationsdienst des CJD Eutin, dem Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Ostholstein, sowie Uwe Wille, dem Migrationsbeauftragten des Kreises, möchten wir in diesem Jahr vor allem Kindern und Jugendlichen helfen. Erneut unterstützt auch die Sparkasse Holstein unsere Aktion.



Liebe Leserinnen und Leser, mit Ihnen möchte „Hilfe im Advent“ erneut dieses dringend benötigte Geld sammeln. Bitte unterstützen Sie uns. Nur mit Ihrer Hilfe kann es gelingen.



Bitte überweisen Sie Ihre Spende unter dem Stichwort „Hilfe im Advent“ (bitte unbedingt angeben!) an den Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Ostholstein, Bankverbindung:
Sparkasse Holstein, IBAN: DE08 2135 2240 0081 4797 19 BIC: NOLADE21HOL
Neu ist in diesem Jahr die Spende per GiroCode oder auch QR-Code. Ganz einfach den Code über die kostenfreie Banking-App mit dem Smartphone scannen — alle relevanten Zahlungsdaten erscheinen automatisch in der Überweisungsmaske — und über die Banking- App fünf Euro spenden (Zahlung per TAN freigeben). Auch ein anderer Betrag ist möglich.
Der Weg zum Flüchtlingslotsen
80 Frauen und Männer sind in Bad Schwartau bei der Lebenshilfe als Helfer oder Lotse registriert.
Die Lotsen begleiten Zuwanderer und erleichtern ihnen so das Ankommen und sich Zurechtfinden vor Ort. Dabei geht es neben der Hilfe im Alltag, wie beispielsweise bei Behördengängen, auch um die Vermittlung von Akzeptanz und Wertschätzung.
Wer Lotse werden möchte, kann sich an die Lebenshilfe Ostholstein unter der Telefonnummer 0451/ 49056635 an Lena Middendorf oder per E-Mail an middendorf@lebenshilfe-ostholstein.de wenden.
Gesucht werden außerdem Lesepaten, Menschen, die bei Schulaufgaben helfen können, und Unterstützer im Deutschunterricht.

Maike Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Ostholsteins Kitas

40 Kitas in Ostholstein - mit unserem großen Kita-Dossier behalten Sie den Überblick!

Ostholsteins Schulen

Finden Sie die passende Schule ür Ihr Kind!

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.