Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Heute wird gewählt: Wer erobert den Chefposten im Rathaus?
Lokales Bad Schwartau Heute wird gewählt: Wer erobert den Chefposten im Rathaus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 24.04.2016
Bernd Kubsch, stellvertretender Gemeindewahlleiter, rechnet mit einer guten Wahlbeteiligung. Quelle: S. Prey

„Gegen 20 Uhr sollten wir heute wissen, wer das Rennen gemacht hat“, sagt Bernd Kubsch. Der stellvertretende Gemeindewahlleiter wagt schon von Amts wegen keine Prognose. Allerdings kann sich der Ordnungsamtschef kaum vorstellen, dass sich einer der Bewerber schon im ersten Wahlgang mit der absoluten Mehrheit durchsetzt. „Bei fünf Kandidaten dürfte das eher unwahrscheinlich sein“, mutmaßt Kubsch, der mit einer hohen Wahlbeteiligung rechnet. Grund: Rund 1200 Bad Schwartauer haben bereits per Briefwahl ihre Stimme im Rathaus abgegeben.

„Das sind rund 400 Stimmen mehr, als bei der letzten Wahl vor acht Jahren. Die Wahl sorgt also diesmal für mehr Bewegung“, Kubsch.

Mit ein Grund für die hohe Beteiligung könnten auch die Themen sein. Mit der Nachricht, dass es Expansions- und möglicherweise sogar auch Abwanderungspläne der Schwartauer Werke gibt, kam richtig Schwung in den bis dahin eher müden Wahlkampf. Zudem kristallisierte sich bei Veranstaltungen heraus, dass sich viele Bürger von der Politik und Verwaltung verlassen fühlen. Insbesondere im Stadtteil Cleverbrück war der Unmut groß, aber auch die Bildungspolitik stand immer wieder im Fokus.

Entsprechend haben die Kandidaten gestern noch einmal alles auf den letzten Wahlkampf-Metern gegeben. Michael Neese (parteilos) warb bei Edeka. Gerd Radisch (beide parteilos), Steffen Dannenberg (WBS) und Ellen Brümmer (CDU) wurden auf dem Wochenmarkt gesichtet. Der parteilose Kandidat der SPD, Dr. Uwe Brinkmann, ebenfalls. Am frühen Morgen hatte er mit Ministerpräsident Torsten Albig sogar noch einen prominenten Unterstützer an seiner Seite.

Rund 17500 Bad Schwartauer dürfen bei der Bürgermeisterwahl heute zwischen 8 und 18 Uhr in den zehn Wahllokalen im Stadtgebiet ihre Stimme abgeben. „Wählen dürfen alle Bad Schwartauer ab 16 Jahre und die EU-Bürger sind“, erklärt Kubsch die hohe Zahl an Stimmberechtigten. Er ist zuversichtlich, dass die Wahlbeteiligung höher liegen wird, als bei der Bürgermeisterwahl vor acht Jahren. „Damals lag die Beteiligung bei nur 37 Prozent“, so Kubsch, der damit rechnet, dass viele Interessierte sich heute ab 18 Uhr im Rathaus einfinden, um den Wahlausgang live zu verfolgen.

„Schnittchen gibt es keine, aber dafür jede Menge Zahlen“, verspricht er.

Die Ergebnisse gibt es heute Abend auf LN-Online.de

Wahlkarte gibt es zurück

70 Wahlhelfer sind heute in den zehn Wahllokalen im Stadtgebiet im Einsatz. Die Stimmenabgabe ist in der Zeit von 8 bis 18 Uhr möglich. Wenn keiner der fünf Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht, kommt es am 8. Mai zu einer Stichwahl. Das ist auch der Grund, warum die Wahlbenachrichtigungskarten in den Wahllokalen zurückgegeben werden. Briefwahlunterlagen können noch im Notfall bis 15 Uhr im Rathaus abgeholt werden.

Von Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit großer Mehrheit haben die Gemeindevertreter beschlossen, einen wichtigen Schritt in Richtung Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit zu gehen. Ein Runder Tisch soll Geschäfte dazu bringen, auf die Plastiktüten zu verzichten.

23.04.2016

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Im kommenden Jahr feiert der SPD-Ortsverein Stockelsdorf sein 125-jähriges Bestehen.

23.04.2016

Am morgigen Montag berichtet Claus Seifert von der liebenswerten Ostseeinsel in der Asklepios Klinik.

23.04.2016
Anzeige