Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Hier hämmert ein Specht eine Hauswand auf
Lokales Bad Schwartau Hier hämmert ein Specht eine Hauswand auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 06.11.2013
Heike Petersen (Asklepios) zeigt eine übliche „Specht-Wohnung“.
Anzeige
Bad Schwartau

Dass Spechte einen starken Schnabel haben, mit dem sie Baumstämme aufmeißeln können, das ist bekannt. Ein besonderes Exemplar einer Specht-Behausung ist jetzt in der Asklepios-Klinik an der Rezeption ausgestellt. „Diesen hohlen Stamm haben wir jetzt nach einem Sturmschaden im Kurpark entdeckt und beim Bauhof als Ausstellungsstück aufarbeiten lassen. Der Specht hat wirklich ganze Arbeit geleistet“, so Gert Kayser vom Umweltbeirat. Dass Spechte nicht nur Holz, sondern auch den Klang einer Fernsehantenne lieben, wenn sie diese mit dem Schnabel bearbeiten, das haben Anwohner in Marienholm festgestellt. Neu ist jedoch die Arbeitsweise von einem Specht, der im Ortsteil Cleverbrück zu Werke geht. Nachdem eine Mehrfamilienhauswand eine Wärmedämmung bekommen hat, die mit einem Kunststeinbelag verblendet wurde, versucht nun besagter Specht, hämmernderweise eine neue Wohnung zu bauen. Nicht gerade zur Freude der Bewohner. Einige Löcher hat er schon gezimmert, die von der Hausverwaltung mit Metallplatten abgedeckt wurden. Mal sehen, wer in den kommenden Wochen siegt — Specht oder Hausverwaltung. . . .

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige