Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Humorvolle Mörderjagd
Lokales Bad Schwartau Humorvolle Mörderjagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 10.09.2013
Das Ensemble mit Regisseur Andreas Jammers (vorne rechts). Quelle: Foto: sep

Das Kurtheater kehrt zurück auf die Bühne. Am kommenden Sonnabend, 14. September, heißt es wieder „Mörder mögen‘s messerscharf“. Bereits dreimal wurde das Lustspiel von Christine Steinwasser aufgeführt. Das kriminalistische Stück steckt voller Überraschungen, denn in dem Schloss spukt noch immer der Geist des alten Schlossherren. Durch diese vielen Ungereimtheiten wird eine junge Kommissarin, die in „Columbo-Art“ ihren Job erledigt, immer wieder auf die falsche Fährte gelockt.

Der Inhalt: Baron Ansgar von Herrschershausen ist schon seit gestern tot, hinterrücks erstochen und in den See geworfen. Doch der Mord bleibt für die junge Kommissarin Else Nehrlich ein Rätsel. Spukt der Geist des Barons etwa wirklich in diesem alten Schloss oder will man sie auf eine falsche Fährte locken? Welche Rolle spielen der Verwalter, der Butler und das Hausmädchen? Sind die beiden alten Tanten des Barons wirklich so tüttelig wie sie scheinen? Selbst ihr eigener Assistent beginnt an Geister zu glauben. Dann aber geschieht ein weiterer Mord. . .

Die Vorstellung des Kurtheaters in der Asklepios Klinik Am Kurpark (Seminarraum) beginnt am Sonnabend um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in der LN-Geschäftstelle in Bad Schwartau (Markttwiete 8) sowie im Pressezentrum Lübeck (Breite Straße) oder online unter www.kurtheater-bad-schwartau.de. Der Eintritt kostet zehn Euro auf allen Plätzen. Die Vorverkaufsgebühr beträgt einen Euro. Restkarten gibt es zudem an der Abendkasse. Weitere Vorstellungen sind am Freitag, 18. Oktober, und Freitag, 15. November, vorgesehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim ersten Interkulturellen Tag der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule gab es gestern nicht nur Informationen, sondern auch kulinarische Leckereien für die Besucher.

10.09.2013

Für die Neuauflage des Planes werden jetzt werbewillige Firmen aus der Gemeinde gesucht.

10.09.2013

Auf dieses Resultat kann man stolz sein. 92 Prozent der Patienten im Helios Agnes Karll Krankenhaus würden die Klinik weiterempfehlen.

09.09.2013
Anzeige