Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Hund aus Fluss tot geborgen
Lokales Bad Schwartau Hund aus Fluss tot geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 07.05.2016
Margot und Hermann-Josef Kallrath trauen um ihren Hund. Quelle: gk
Anzeige
Bad Schwartau

Es sollte ein schöner Abstecher nach Bad Schwartau werden für Margot und Hermann-Josef Kallrath aus Bergisch-Gladbach. Das Ehepaar machte mit seinem Wohnmobil in der Solbadstadt Station — nicht zuletzt deshalb, weil es hier einen Hundeauslaufplatz im Riesebusch an der Schwartau gibt, auf dem die Hündin „Shiva“ toben konnte. Doch der Aufenthalt für die Kallraths endete am Feiertag dramatisch.

Nachdem die acht Jahre alte Labrador-Hündin mit einem anderen Hund im Auslaufbereich unterwegs war und auch in den Fluss sprang, kamen nach einiger Zeit nur einer der beiden Hunde zurück. Eine Suchaktion wurde gestartet. Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Schwartau waren mit einem Boot ausgerückt, um den Fluss nach dem Hund abzusuchen. Schließlich wurde „Shiva“ gefunden, konnte aber aus dem Wasser nur noch tot geborgen werden. Die Todesursache sei unklar, so Stadtjäger Gert Kayser.

Von gk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

25 000 Euro bekommt die Einrichtung bis 2019 pro Jahr aus einem Förderprogramm, um insbesondere die Sprachfähigkeiten von Kindern zu stärken.

04.05.2016

Kevin Kelm hat sich zudem erneut für die Weltmeisterschaft in den USA qualifiziert.

04.05.2016

100 Millionen Euro stellt der Bund für das neue Förderprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ jedes Jahr bis 2019 bereit.

04.05.2016
Anzeige