Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Imagefilm zeigt, was Bad Schwartau zu bieten hat
Lokales Bad Schwartau Imagefilm zeigt, was Bad Schwartau zu bieten hat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 11.12.2015
Wohlfühlen im Kurpark: Hanna Brandt joggt an der Filmcrew vorbei — im erfrischenden Sportoutfit.

Von gemütlicher Shopping-Tour keine Spur: Ein Dutzend bunter Einkaufstaschen in allen Farben in der Mitte, drumherum ein halbes Dutzend Menschen, die nach der bestmöglichen Kombination suchen. Doch dabei entscheiden sie nicht nach Inhalt, alleine das Äußere ist entscheidend. „Mandy, du nimmst zwei links, zwei rechts, Hanna für dich sind braune, beige und rosa, und Clara, nimm nur drei, du hast die große Handtasche!“ Iwailo Nikolov spricht ein Machtwort. Die drei jungen Frauen schnappen sich die Tüten und schlendern los. Immer in ihrer Nähe:

Zur Galerie
Hanna, Clara und Mandy (v.l.) schlendern Tüten schwenkend durch die Lübecker Straße — bummeln für den Imagefilm.

Kameramann Jan-Peter Schubert. Seine Aufgabe ist es jetzt, das von Regisseur Nikolov erdachte Bild einzufangen: gemütliche Shopping-Tour durch Bad Schwartau.

Immer wieder spazieren Mandy Meyer, Clara Sachers und Hanna Brandt die Lübecker Straße entlang — verfolgt von Kamerateam und Fotograf Thomas Berg. Endlich ist Iwailo Nikolov zufrieden. „Danke, das war‘s.“ Die erste Einkaufsszene für den Bad Schwartauer Imagefilm ist im Kasten.

Erleben, einkaufen, wohlfühlen — das sind die Vorzüge der Stadt, die das Team von der Lübecker Agentur Herzgold für den Imagefilm in Szene setzen will (die LN berichteten). Was macht Bad Schwartau besonders? Dieser Frage spürt es nach.

Auch im Kurpark und an der Dirtbike-Bahn waren die Filmemacher an diesem Tag schon unterwegs. Hanna Brandt hat, bevor sie nun bummeln darf, schon eine kleine Joggingrunde für die Kamera gedreht. Ohne Wintermantel, dafür im dünnen Pulli, denn schließlich sollen die einzelnen Filmsequenzen schon im Laufe des kommenden Jahres im Luv-Center in Lübeck-Dänischburg für Bad Schwartau werben. „Was für ein Glück, dass wir so gutes Wetter haben“, sagt Clara Sachers, die nicht nur fürs fotogene Shoppen, sondern auch für die Produktion zuständig ist. „Wir hatten uns schon Gedanken über Indoor-Locations gemacht.“

Eine dieser Locations ist „Die Twiete“, in der trotz des Sonnenscheins tatsächlich gedreht wird. Hanna Brandt, diesmal in der Rolle der verliebten Freundin, bestaunt mit Mauritz Böhm ein Schaufenster. Das gehört eigentlich zum Matzen-Kindermodegeschäft, zwei große Schaufensterpuppen ändern das für den Dreh.

Zum Abschluss des ersten Drehtages verschlägt es die Crew auf den Weihnachtsmarkt; Mama und Sohn kaufen Leckereien am Süßigkeitenstand, so die Szene, die Regisseur Nikolov umsetzen will. Mandy Meyer ist die Mutter, Thomas Bergs Enkel Milo der Sohn. Da der Zweijährige jedoch nicht wirklich vom Arm seiner wirklichen Mama Paulina Schwenck will, springt die kurzerhand ein. „Ich hatte so etwas schon befürchtet“, sagt sie lächelnd, bei der Verwandtschaft sei sie es aber ja gewöhnt vor der Kamera zu stehen. Eine Zuckerstange später strahlt auch Milo übers ganze Gesicht — die geplanten Film- und Fotoaufnahmen von Mutter und Kind gelingen in Rekordzeit fast von alleine.

Allmählich entspannt sich auch Regisseur Iwailo Nikolov. Die vorletzte Szene des Tages ist geschafft. Zum Abschluss treffen sich Crew und zahlreiche Statisten an der Pyramide auf dem Markt — fröhliches Glühweintrinken mit Freunden steht auf dem Drehplan. Und da der Punsch in Einheitstassen serviert wird, gibt es auch keine Farbe-, Form- oder Größendiskussion.

Der Film
30 000 Euro lässt sich die Stadt Bad Schwartau die Werbemaßnahmen, inklusive des Imagefilms, kosten. Einzelne Filmsequenzen sollen als „Lebendige Plakate“ ab Januar 2016 im Luv-Center in Lübeck-Dänischburg zu sehen sein. An weitere Drehtagen im kommenden Jahr entstehen mehr Szenen, so dass es am Ende einen ganzen Werbefilm gibt.

Ilka Mertz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SV Olympia lädt für Sonnabend zum Schauturnen.

09.12.2015

Zwei lettische Chöre gastieren morgen in Curau.

09.12.2015

Sprache, Alltag, Umgebung, Beruf: Projekt „Lernreich“ macht unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge fit für den fremden Sozialraum.

10.12.2015
Anzeige