Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau In St. Martin soll wieder mehr gesungen werden
Lokales Bad Schwartau In St. Martin soll wieder mehr gesungen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 26.02.2018
Kirchenmusikerin Katha Kreitlow lädt zum gemeinsamen Singen in die Martinskirche. Quelle: Foto: Mertz

„Das gemeinsame Singen verkümmert immer mehr, findet in Schulen und Kindergärten nur noch selten statt“, sagt Katha Kreitlow. Das Problem: Wer den gemeinsamen Gesang nicht von klein auf als etwas Alltägliches erfahre, traue sich später auch nicht heran. „Das ist dann etwas Fremdes“, so die Kirchenmusikerin. Sie hat jedoch auch die Erfahrung gemacht: „Wenn man mit Kindern singt, sie es kennen und können, dann sind sie mit Begeisterung dabei.“

Doch auch Erwachsene sind nicht mehr so leicht wie früher zu motivieren. „Früher gab es feste Chorgruppen, die trafen sich einmal in der Woche“, berichtet Katha Kreitlow, das sei jedoch ein Auslaufmodell. „Viele Leute haben so viel zu tun, dass sie sich nicht dahingehend auch noch binden wollen.“ Ihre Idee deshalb: einzelne Projekte, mit nur wenigen Probenterminen.

„St. Martin singt“ heißt das Konzept, das Katha Kreitlow auf die Beine gestellt hat. Jeden Monat gibt es ein oder zwei Veranstaltungen. Den Auftakt macht der Singgottesdienst „Kyrie & Co im Kanon“ am Sonntag, 11. März. Bei einer Probe zwei Tage zuvor lernen die Teilnehmer Psalmen, Kyrie- und Gloria-Gesang im Kanon kennen und präsentieren diesen dann im Gottesdienst. „Kanon ist die einfachste Möglichkeit, mehrstimmig zu singen“, erklärt die Kirchenmusikerin. Ebenfalls im März, und zwar am Freitag, 23. März, findet auch das Singfest „Frühlingslieder“ statt. „Frühlingslieder, die jeder kennt, wollen wir gemeinsam singen. Wann kann man das sonst“, wirbt Katha Kreitlow, die hofft, dass die verschiedenen Einladungen gut angenommen werden. „Es geht um die Freude, in Gemeinschaft etwas auszuprobieren.“

Um die Projekte richtig ans Laufen zu kriegen, bittet die Kirchenmusikerin Leute, die Freude am Gesang und grundsätzliches Interesse an den Sing-Veranstaltungen haben, sich bei ihr zu melden (E-Mail:

kirchenmusikerin-kreitlow@kirche-bad-schwartau.de, Telefon: 0451/ 39998223), damit sie einen Verteiler einrichten kann. „Unsere Gemeinde hat eine lange kirchenmusikalische Tradition, die will ich mit neuem Leben füllen“, betont Katha Kreitlow, die sich gerne immer wieder was Neues einfallen lässt, damit St. Martin klingt. Oder eben singt.

Alle Termine von „St. Martin singt“

Singgottesdienst „Kyrie & Co im Kanon“ am Sonntag, 11. März, 10 Uhr; verpflichtende Probe am Freitag, 9. März, 19 bis 20 Uhr im Gemeindesaal (Anmeldung bis 2. März unter Telefon 0451/

39998223) Singfest „Frühlingslieder“ am Freitag, 23. März, um 19 Uhr; keine Probe Singen aus der Kirchenbank zu den Konfirmationen an den Sonntagen, 22. und 29. April, jeweils 10 Uhr; verpflichtende Probe jeweils eine Stunde vor Gottesdienstbeginn in der Kirche Kantaten-Gottesdienst „Missa brevis“ von Théodore Salomé am Sonntag, 6. Mai, 10 Uhr; verpflichtende Proben an den Freitagen, 27. April und 4. Mai, jeweils von 19.30 bis 21.15 Uhr im Gemeindesaal (Anmeldung bis 20. April) Singgottesdienst „Singt dem Herrn ein neues Lied“ am Sonntag, 27. Mai, 10 Uhr; Probe am Freitag, 25. Mai, 19 bis 20 Uhr in der Kirche Singfest „Singen ist ne coole Sache“ am Freitag, 22. Juni, ab 19.30 Uhr; optionaler Workshop zum Singfest am selben Tag von 17.15 bis 18.45 Uhr Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.kirche-bad-schwartau.de/kirchenmusik.

Ein regelmäßiges Sing-Angebot soll es immer donnerstags von 19.30 bis 21 Uhr geben.

 Ilka Mertz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige