Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Jogger in Wüstenei gebissen
Lokales Bad Schwartau Jogger in Wüstenei gebissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 16.08.2016

Das Gebiet der Wüstenei, das direkt an Eckhorst grenzt, aber zum größten Teil zu Lübeck gehört, ist ein Landschaftsschutzgebiet, in dem Bürger sich erholen sollen. Am Montagabend hat die aktive Erholung dort für einen 35 Jahre alten Jogger aus Lübeck ein unerfreuliches Ende genommen. Gegen 19 Uhr, wie das 2. Polizeirevier Lübeck gegenüber den LN erklärte, ist dieser Jogger von einem Hund gebissen worden. Polizei und ein Rettungswagen waren vor Ort. Das bestätigt nicht nur die Polizei, sondern auch der Augenzeuge Helmut Neu, der in Eckhorst wohnt und täglich selbst in der Wüstenei unterwegs ist. Neu, unter anderem auch Dorfvorsteher von Eckhorst, beobachte seit Monaten, „dass immer mehr Besucher in der Wüstenei gegen die Leinenpflicht und das Reit- und Fahrverbot verstoßen“.

In diesem konkreten Fall, bei dem der Jogger von einem Schäferhund in den Oberschenkel gebissen wurde, sei der Hund angeleint gewesen, heißt es seitens des zuständigen 2. Lübecker Polizeireviers.

Dass der Hund angeleint gewesen sei, habe auch der Jogger gegenüber der Polizei bestätigt. Zu dieser Attacke sei es gekommen, als der Jogger in schnellem Tempo den Hund und den 53 Jahre alten Hundehalter aus Stockelsdorf von hinten kommend überholt hat. Dabei habe der Hund offenbar so wild reagiert, dass er trotz Leine den Jogger beißen konnte.

In der anderen Hand hielt der Hundehalter einen Maulkorb. Da der Schäferhund laut Polizei aufgrund seiner Einstufung als gefährlich gelte, hätte er einen Maulkorb tragen müssen. Laut Polizei sei dieser Vorfall deswegen als fahrlässige Körperverletzung anzusehen. Ob der Jogger Anzeige erstattet hat, ist derzeit nicht bekannt.

DD

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Karate-Großmeister Andreas Flindt ist zum wiederholten Mal von einem großen internationalen Turnier mit Edelmetall zurückgekommen.

16.08.2016

Für Menschen, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden sowie für deren Angehörige bietet das Helios Agnes Karll Krankenhaus jeden vierten Dienstag im Monat eine Palliativsprechstunde an.

16.08.2016

Infos über Allergien in der Naturheilkunde Stockelsdorf. Das „Alchemilla Heilpraktiker-Zentrum“ im Medico Gesundheitszentrum Stockelsdorf lädt ein zu einer „After-Work- Sprechstunde“.

16.08.2016
Anzeige