Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Kinder werden in den Ferien zu Mutzenbäckern
Lokales Bad Schwartau Kinder werden in den Ferien zu Mutzenbäckern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 18.10.2016
Jonathan (7), Carla (9) und Hlwa (11, v. l.) freuen sich über kleine Päckchen, die sie mit nach Hause nehmen können. Quelle: Fotos: Irene Burow

So lässt sich ordentlich Geld auf dem Weihnachtsmarkt sparen: Indem man Mutzen selber macht. Das haben selbst die Kinder gestern festgestellt, die sich beim Ferienprogramm für die Herstellung des Siedegebäcks angemeldet hatten. Sie haben in der „Bäckerei“, in der Küche des Bad Schwartauer Jugendfreizeitheims, Mutzen wie am Fließband produziert:

Die Herbstangebote der Stadtjugendpflege sind gestartet und werden gut angenommen – Dutzende Ehrenamtler betreuen die Kindergruppen über das Jahr.

Sechs Teige ergaben ungefähr 1000 Stück der süßen Ware. Nicht wenige sind gleich im Mund verschwunden.

Nachdem der Hefeteig mit dem Pizzaschneider zerteilt und die Stücken einige Minuten in heißem Fett ausgebacken wurden, müssen sie auf Küchenpapier abtropfen und „noch 30 Minuten lang ziehen“, hat Anabell (10) gelernt. Nun hat sie außerdem ein Rezept, um es mit der Familie zu Hause auszuprobieren. Jedes Kind hatte am Ende mindestens drei Tüten voller Mutzen, die sie mitnehmen konnten. Finn (9) will sie zu Hause mit seinen Geschwistern teilen. „Die Mutzen sind wirklich schnell gemacht“, sagt Kirsten Stuhr, die inzwischen gemeinsam mit ihrer Tochter Jennifer dieses Ferienangebot betreut, „wenn man einmal bedenkt, was so eine Tüte auf Märkten kostet“. Anabell freut sich erst recht auf Weihnachten: „Meine Oma kauft dann bestimmt trotzdem wieder eine Tüte“, kichert sie.

„Unsere Angebote des Ferienprogramms sind gut ausgelastet, alle Veranstaltungen finden statt“, sagt die Koordinatorin für Kinder und Jugendarbeit bei der Stadt Bad Schwartau, Birte Engels-Rettig.

„Wir bemühen uns immer, ein vielfältiges Programm auf die Beine zu stellen.“ Einige dutzend Ehrenamtler begleiten die Kindergruppen. „Ohne sie wäre das gar nicht möglich.“ So wie Kirsten Stuhr, die seit vielen Jahren mit den Kindern in den Ferien bastelt, stempelt, kocht oder malt. Die Helfer haben alle eine Jugendleitercard als amtlichen Ausweis und teils weitere Bescheinigungen. „Über solche Kurse bekommen wir auch den Kontakt zu den Leuten. Oft sind das Lehrer und Erzieher, das ist wirklich toll“, so Birte Engels-Rettig. Besonders in der Jugendarbeit ist auch, dass in den Ferien immer ein Programm ausgearbeitet wird – zu allen Jahreszeiten. Gestern hat im Rahmen des Herbstferienprogramms auch die Jugendfahrt in die Bad Schwartauer Partnerstadt Czaplinek begonnen. Die Jugendlichen wohnen dort bis 22. Oktober in einem Internat und treffen auf Gleichaltrige.

Das weitere Programm

gibt es für den Besuch beim Bürgermeister, der Polizei und der Kripo (20. Oktober), bei der Selbstververteidigung (21. Oktober), beim Rettungsschwimmen (22.

Oktober) und Kartfahren (25. Oktober).

Das Programm steht online auf www.bad-schwartau.de. Mitmachen können alle Bad Schwartauer Kinder und Jugendlichen ab sechs Jahren sowie Kinder, die hiesige Schulen besuchen oder Kur- und Feriengäste sind. Anmeldung: persönlich in der Stadtjugendpflege, Ludwig-Jahn-Straße 7a. Infos unter Tel.: 0451/2000760.

Irene Burow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pastor Hans Kilian betonte seine Freude über die Partnerschaft und Freundschaft.

18.10.2016

Axel Simanowski referiert bei der Landsmannschaft der Ostpreußen über Armenien.

17.10.2016

Die auf Initiative des Seniorenbeirates von Stockelsdorf und unter dem Motto „Mobil bleiben – aber sicher“ stattfindende Informationsreihe stößt bei den Seniorinnen ...

17.10.2016
Anzeige