Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Kita-Betreuung wird teurer — Gebührenerhöhung beschlossen
Lokales Bad Schwartau Kita-Betreuung wird teurer — Gebührenerhöhung beschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 18.02.2016
Quelle: dpa

Dass der Tagesordnungspunkt sechs bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Schule und Kultur nicht ganz ohne Diskussion ablaufen würde, hat der Ausschussvorsitzende Manfred Beckmann (CDU) wohl geahnt. „Es ist ein unliebsames, aber wichtiges Thema“, so Beckmann. Immerhin geht es um Geld — um die Erhöhung der Elternbeiträge in den Kindertagesstätten. Die Vertreter der SPD-Fraktion sprachen sich zwar unisono gegen eine Erhöhung der Beiträge aus, doch schlussendlich wurde die Anpassung der Beiträge mehrheitlich mit Stimmen der CDU, Grünen und UWG beschlossen.

Abhängig vom Alter der Kinder und der Aufenthaltsdauer in der Kita werden die Kosten pro Monat bei einer bis zu fünfstündigen Betreuung zwischen zehn und 20 Euro steigen. Wirksam werden soll die neuen Gebühren ab dem 1. August dieses Jahres. Eine fünfstündige Betreuung für Kinder unter drei Jahren wird dann statt aktuell 195 Euro 215 Euro kosten. Seitens der Verwaltung wird die Anpassung der Elternbeiträge mit den gestiegenen Kosten begründet. „Land und Kreis haben im Laufe der Jahre die Bezuschussung reduziert“, so Beckmann. Derzeit erfolge die Deckung der Kosten wie folgt: 53 Prozent werden von der Gemeinde Stockelsdorf getragen, 24 Prozent vom Land, Kreis und dem Träger und die verbleibenden 23 Prozent schultern die Eltern. „Wenn man sich das ansieht“, so Beckmann, „dann ist da ein Ungleichgewicht da.“ Und gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Tariferhöhung für pädagogisches Personal „ist es wichtig und richtig, dass die Eltern sich daran beteiligen“, so Beckmann weiter.

Hauptamtsleiter Axel Kerbstadt wird noch deutlicher in seinen Worten: „Der Zuschussbedarf seitens der Gemeinde ist von 1,1 Millionen Euro im Jahr 2010 auf rund 2,6 Millionen im Jahr 2016 gestiegen. Das läuft aus dem Ruder.“

Die Entwicklung der Kosten ist auch den Sozialdemokraten bekannt, dennoch erklärt Heike Andermann für ihre Fraktion: „Unser Ziel ist eine gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni, deswegen sind wir gegen diese Gebührenerhöhung.“ Zudem halte Andermanns Parteikollege Manfred Jaeger „die Beiträge für sehr hoch“. Mit der Erhöhung würde man zum Beispiel für eine fünfstündige Betreuung von Kindern unter drei Jahren gleichziehen mit Bad Schwartau, wo Eltern auch 215 Euro zahlen müssen. Teurer wäre in der Umgebung nur noch Lübeck mit 230 Euro. Am günstigsten ist Ratekau mit 149 Euro.

Aus Sicht der Fraktion der Grünen ist die Erhöhung „eine zumutbare Summe“, so Sabine Gall-Gratze. „Und ich frage mich langsam“, so ihre Worte an die Adresse der SPD, „wo ihr das Geld herkriegen wollt?“ Auch bei Manfred Beckmann stößt die starre Haltung der Sozialdemokraten in dieser Sache auf Unverständnis: „Na, dann zaubert mal das Geld her! Das könnt ihr ja so gut.“

Endgültig besiegelt wird die Gebührenerhöhung per Beschluss in der Gemeindevertretung. Das gilt aber nur noch als Formsache.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige