Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Kletterwand als Geschenk für Kästner-Schüler
Lokales Bad Schwartau Kletterwand als Geschenk für Kästner-Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 06.04.2017
Die Kästner-Grundschule darf sich über ein Stück von der einst großen Kletterwand in der ehemaligen Kletterhalle von Stockelsdorf freuen. Beim Abbau der Wand und beim Wiederaufbau der kleineren Wände hat der Stockelsdorfer Dachdeckermeister Benjamin Scheer (Bild unten) kostenlos mit angepackt.

Ab sofort gehört Klettern an der Erich-Kästner-Grundschule zum Schulsport. Die rund zehn Quadratmeter große Kletterfläche ist befestigt an der Wand der Sporthalle und die Griffe und Tritte auch. Gestern war nun die offizielle Einweihung. „Vielen Dank an die Schulenburgs!“, sagte Julia Beyer, Klassenlehrerin der 2a. „Es war wirklich eine tolle Idee, wir haben uns sehr gefreut.“

Firma Visiconsult verschenkte an elf Bewerber ein Stück Wand zum Klettern.

Wir – das sind nicht nur die Schüler der 2a, sondern alle Schüler dieser Grundschule. Doch die Schüler der 2a freuen sich mit ihrer Lehrerin Julia Beyer ganz besonders über die geschenkte Kletterwand. Und das Geschenk kommt von den Schulenburgs, von denen gestern gleich vier vertreten waren bei der Übergabe: Firmengründer Hajo Schulenburg, seine Frau Silke und seine beiden großen Söhne Lennart und Finn – und damit die gesamte Führungsetage der Stockelsdorfer Firma Visiconsult.

Als die Firma Visiconsult vor über einem Jahr die ehemalige Kletterhalle direkt neben dem Firmensitz am Brandenbrooker Weg erworben hatte, beschloss die Visiconsult-Leitung, die einst 1000 Quadratmeter große Kletterwand zu zerteilen und rund einem Dutzend Schulen oder Jugendeinrichtungen ein Geschenk zu machen.

Wer ein Stück von der Kletterwand abhaben wollte, musste sich bewerben – und das tat die Klasse 2a, die damals noch die 1a war. „Wir haben von dem Aufruf, sich für ein Stück Kletterwand zu bewerben, in den Lübecker Nachrichten gelesen“, erinnert sich Julia Beyer, „und dann haben wir es einfach gemacht.“ Als lustige Powerpoint-Präsentation ist die Bewerbung bei Vertriebschef Lennart Schulenburg angekommen. Kreativ sollten die Bewerbungen sein, das hatte sich Lennart Schulenburg gewünscht. Und die Schüler von Julia Beyer haben dann auf witzige Art dargestellt, wo man überall nicht raufklettern darf: auf die Tafel, auf den Schrank und so weiter. Und genau deswegen wünschten sich diese Kinder ein Stück von der riesigen Kletterwand – und haben sie jetzt.

„Es freut uns, dass so viele Schulen sich beworben haben“, sagt Lennart Schulenburg. Neben der Erich-Kästner-Grundschule wurden zehn weitere Bewerber mit einem Stück Kletterwand beschenkt. Dabei sind in Bad Schwartau die Schule am Papenmoor und das Gymnasium am Mühlenberg, die Wilhelm-Wisser-Schule in Eutin, mehrere Schulen in Lübeck und der TSV Badendorf im Kreis Stormarn.

Julia Beyer geht davon aus, dass die Kletterwand künftig auch auf dem Plan der Nachmittagsbetreuung stehen wird.

Tag der offenen Tür

Visiconsult ist spezialisiert auf „maßgeschneiderte“ Röntgensysteme, die in der Industrie, beim Militär und in der Sicherheitsbranche zum Einsatz kommen. Vor 21 Jahren wurde die Firma gegründet.

Das 20-jährige Firmenjubiläum wird erst in diesem Jahr am 10. Juni mit einem Tag der offenen Tür gefeiert, weil im Jahr 2016 aufgrund von Auftragsflut keine Zeit dazu war. Visiconsult gehört zu den Global Playern auf dem Gebiet der Röntgensysteme.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange hat es gedauert, jetzt ist es endlich soweit: Die neuen Bänke für das Klassenzimmer im Grünen stehen.

06.04.2017

In der St. Fabian- und St. Sebastian-Kirche zu Rensefeld gibt es in den nächsten Tagen eine Reihe von Gottesdiensten. „Markus“ heißt die Reihe.

06.04.2017

Im kommenden Monat wird ein neuer Kursus zum Thema Lachen beginnen. „Gemeinsames Lachen bringt mehr Fröhlichkeit und Gelassenheit für den Alltag.

06.04.2017
Anzeige