Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Koki stimmt auf die Filmtage ein
Lokales Bad Schwartau Koki stimmt auf die Filmtage ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 22.10.2017
„Der Effekt des Wassers“ ist eine unterhaltsame Romanze am Beckenrand. Quelle: Foto: Koki/hfr
Bad Schwartau

Traditionell stimmt das Kommunale Kino Bad Schwartau mit einer fundierten Informationsveranstaltung auf die nordischen Filmtage ein und macht Appetit auf sie mit einem aktuellen nordischen Film. Wie schon in den vergangen Jahren bekommen die Kinofreunde in Bad Schwartau wieder Informationen aus allererster Hand. Die künstlerische Leiterin der Nordischen Filmtage, Linde Fröhlich, wird am Dienstag um 19.30 Uhr im Kino Movie Star Bad Schwartau über die Besonderheiten und Schwerpunkte der Filmtage berichten. Jörn Krause aus dem Koki-Vorstand: „Linde Fröhlich wird uns sagen, welche Filme in diesem Jahr im Wettbewerb stehen, was uns in der Retrospektive erwartet und welche besonderen Filme im Spezialprogramm zu sehen sein werden. Sie hilft uns damit, eine persönliche Filmauswahl aus dem umfangreichen Filmangebot des diesjährigen Festivals zu treffen.“

Im Anschluss zeigt das Koki eine aktuelle, isländisch-französische Liebeskomödie. „Der Effekt des Wassers“ von Solveig Anspach ist in diesem Jahr ins Kino gekommen. Solveig Anspach, Isländerin die lange in Frankreich gelebt hat, hat nach ihrem eigenen Drehbuch eine Romanze mit lakonischem Humor und ästhetischem Feingefühl geschaffen. Sie erzählt eine Geschichte von Samir, einem schüchternen Kranführer in Paris, der sich in die Schwimmlehrerin Agathe verliebt. Um ihr näher zu kommen, gibt er sich als Nichtschwimmer aus und nimmt Kurse bei ihr, obwohl er ein guter Schwimmer ist. Der Betrug bleibt nicht unentdeckt. Agathe, die Lügen nicht leiden kann, beendet die Beziehung und fliegt nach Reykjavik. Samir gibt nicht auf und folgt ihr. Anspach fängt die Pariser Atmosphäre ein, eine Schwimmhalle mit Chlorwasser, aber auch die isländische Vulkanwelt, Naturromantik, Fels, Erde, Luft und Wasser der nordischen Insel. Wir freuen uns auf diesen sehr feinen Film, der Freude schafft, nordisch anspruchsvoll ist und doch französisch leicht. Er wird die Vorfreude auf die diesjährigen Nordischen Filmtage vervollkommnen.

Der Eintrittspreis für die Veranstaltung beträgt sieben Euro, Mitglieder des Kommunalen Kinos zahlen 4,50 Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige