Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Kulturelle Blüte Südspaniens
Lokales Bad Schwartau Kulturelle Blüte Südspaniens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 03.09.2016
Die Mezquita von Cordoba, eine ehemalige Moschee, ist mit rund 23000 Quadratmetern eine der größten Sakralbauten der Erde. Quelle: Munzel/hfr

Im Jahre 711 überwindet ein islamisches Eroberungsheer aus 7000 Araber- und Berberkämpfern die Meerenge zwischen Marokko und Spanien. Sie überrennen das marode westgotische Christentum und herrschen in Andalusien fast 800 Jahre. Dabei wird der Süden der spanischen Halbinsel zum Mittelpunkt des Wissenstransfers zwischen Orient und Oxident. Auf den Gebieten der Astronomie, Geographie, Mathematik, Medizin, Philosophie und Musik sind arabische Gelehrte führend in Europa. Anstelle von wissenschaftsfeindlichen religiösen Eiferern herrschen in Andalusien über Jahrhunderte Weltoffenheit und Toleranz zwischen Muslimen, Christen und Juden. Es entwickelt sich in Al Andalus eine kulturelle Blüte, an die das christliche Mittelalter später anknüpft. Und noch heute dringt aus den steinernen Zeugen dieser Zeit ein orientalischer Zauber.

Dieter Munzel aus Hamburg erzählt darüber mit einem Videovortrag am morgigen Montag, 5. September, in der Asklepios Klinik, Raum Hamburg. Er beginnt um 19.30 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Er nimmt Interessierte mit auf eine Augenreise zu den beeindruckendsten Bauwerken dieser Zeit: die Mezquita von Cordoba und die Reste der Palaststadt Madinat-al-Zahra, die Kathedrale von Sevilla mit der Giralda, die Alhambra in Granada, er zeigt Szenen aus der Karwoche, der Semana Santa, und zieht Parallelen zu der Lebenssituation im übrigen Europa, das in den Fesseln des dunklen Mittelalters gefangen war. Der Eintritt ist frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sozialverband Bad Schwartau hat bis zum Jahresende noch eine Menge vor.

03.09.2016

Gremien sollen die Interessen der Ortsteile Groß Parin, Kaltenhof und Cleverbrück stärken.

03.09.2016

In den Sommerferien wurden an den Bad Schwartauer Schulen und in den Sporthallen rund 500 000 Euro investiert.

07.09.2016
Anzeige