Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Landfrauen – mehr als ein Klischee
Lokales Bad Schwartau Landfrauen – mehr als ein Klischee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 16.04.2018
Jutta Fahr (52) mit der Sitzungsglocke, die immer der Vorsitzenden des Kreislandfrauenverbandes Ostholstein gebührt. Die Bad Schwartauerin schätzt vor allem den Ideenaustausch zwischen den acht Ortsvereinen. Quelle: Foto: Mertz
Bad Schwartau

„Auf den Kreislandfrauentag freue ich mich sehr“, sagt Jutta Fahr, „bei diesen Veranstaltungen trifft man Gleichgesinnte und kommt schnell ins Gespräch.“ Und genau das seien schließlich auch die Gründe, warum sie 2006 den Landfrauen in Bad Schwartau beigetreten sei. „Meine Mutter hat mich mit zu den Vorträgen genommen und mir hat sofort gefallen, dass man generationsübergreifend über alles Mögliche reden konnte“, erinnert sie sich.

Rasch wurde die Mutter von zwei Söhnen, die sich zudem im Schützenverein und im Bürgerverein engagiert, in den Vorstand der Bad Schwartauer Landfrauen gewählt: Kassenprüferin, Beisitzerin, stellvertretende Kassenwartin, Kassenwartin. Auch auf Kreisebene war sie zunächst in anderen Funktionen im Vorstand aktiv, bevor man ihr das Amt der Vorsitzenden antrug. „Ich habe lange darüber nachgedacht, mich mit Freundinnen und Familie besprochen“, erzählt die 52-Jährige. Das Amt sei schließlich eine große Verantwortung, 1400 Landfrauen gibt es im Kreis Ostholstein. „Und wenn ich etwas mache, will ich es auch ordentlich machen“, sagt Jutta Fahr. Deshalb hat sie auch ihr Amt im Vorstand der Bad Schwartauer Landfrauen niedergelegt.

Auf Kreisebene hat sie sich viel vorgenommen. Zunächst eben den Kreislandfrauentag in Oldenburg mit mehr als 150 Teilnehmerinnen, anschließend soll es dann mit Vorträgen und Veranstaltungen weitergehen. „Die größte Herausforderung ist es, den Spagat zu schaffen zwischen allen Mitgliedern, den beruflich und privat stark eingebundenen 40-Jährigen und den Älteren, die mehr Zeit haben“, erklärt sie.

Zu konkreten Themen, die sie angehen will, möchte Jutta Fahr sich noch nicht äußern. „Wir sind acht tolle Frauen im Kreisvorstand, alle ganz unterschiedlich und neugierig auf neue Ideen“, erklärt sie. Daher wolle sie erst das geplante Seminar abwarten.

Ihr persönlich liegen Gesundheitsthemen am Herzen, Erste-Hilfe-Kurse könnte sie sich vorstellen. „Mit solchen Themen werden wir ernster genommen“, so ihre Hoffnung, weg vom Klischee vom „Marmeladekochen und Wäschewaschen“. Obwohl Jutta Fahr auch solch leichtere Veranstaltungen schätzt: „Wir hatten in Bad Schwartau mal einen Abend zum richtigen Laufen in High Heels, da kamen 100 Frauen von 14 bis 80 Jahren zusammen.“ Doch sie will eben auch gesellschaftspolitische Themen anpacken. Sie erzählt, dass sich die Landfrauen auf Landesebene beispielsweise mit dem Thema „Plastik in Weltmeeren“ beschäftigt hätten. Der Verzicht auf Plastiktüten, dem sich immer mehr Geschäfte anschließen, sei ein Resultat.

Für sie sind die Landfrauen nämlich auch Aufklärer für den Verbraucher. „Wir waren mal auf einem Schweine-, mal auf einem Hühnerhof“, berichtet sie, der Blick hinter die Kulissen sei sehr interessant. Zumal sie als Stadtfrau mache Fragen eher stelle als Landfrauen, die tatsächlich mit Landwirtschaft groß geworden sind.

Obwohl das beim Landfrauenverband nur auf die wenigsten zutrifft: „Rund 80 Prozent der Landfrauen in Schleswig-Holstein haben nichts mit Landwirtschaft zu tun“, erläutert Jutta Fahr, die selber gelernte Bankkauffrau ist. Alle Berufe, jedes Alter – die Landfrauen in Ostholstein sind so bunt wie die Gesellschaft und deshalb mehr als ein Klischee.

Kreislandfrauentag

„Nur wer wagt, kann gewinnen“ ist das Thema des Vortrags, den Brigitte Scherb, Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes, beim Kreislandfrauentag am Freitag, 20. April, in Schützenhof in Oldenburg, Göhler Straße 52, hält. Darin geht es um ihren Werdegang als Landfrau. Für den musikalischen Rahmen sorgt der Gospelchor Voice Company aus Eutin.

Der Kreislandfrauentag beginnt um 17 Uhr mit einem kleinen Imbiss, eine Stunde später beginnt dann der offizielle Teil. Interessierte Frauen, die daran teilnehmen möchten, können sich noch bis Mittwoch, 18. April, anmelden bei Anke Möller per E-Mail an ankemoellerbuj@t-online.de unter Telefon 04529/1089. Die Teilnahme kostet inklusive Imbiss und Getränke 15 Euro.

Ilka Mertz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für rund 3,9 Millionen Euro werden die naturwissenschaftlichen Räume am Leibniz-Gymnasium komplett erneuert. Bad Schwartaus Bürgermeister Uwe Brinkmann (parteilos) informierte sich jetzt bei einem Rundgang über den Baufortschritt.

16.04.2018

Dies ist die letzte Arbeitswoche von Bürgermeisterin Brigitte Rahlf-Behrmann. Am 23. April beginnt ihr Ruhestand. Bis dahin ist der Terminkalender der Rathauschefin noch gut gefüllt. Für morgen, übermorgen und Freitag stehen jeweils Termine für Abschiedstreffen drin.

16.04.2018
Bad Schwartau Bad Schwartau/Stockelsdorf - Saisonstart für Freiluft-Aktionen

Noch vor Kurzem lag Schnee, der Winter war gefühlt viel zu lang und viel zu grau. Doch jetzt locken die ersten Tage mit milden Temperaturen nach draußen. Die Saison der vergnüglichen und auch sportlichen Outdoor-Aktivitäten beginnt jetzt.

16.04.2018