Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Leibniz-Schüler müssen teilweise in Container umziehen
Lokales Bad Schwartau Leibniz-Schüler müssen teilweise in Container umziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 01.09.2017
Leibniz-Hausmeister Olaf Graf auf der Baustelle im Fachraum-Trakt.

Am Montag beginnt das neue Schuljahr. Für die Schüler, Hausmeister Olaf Graf und das Kollegium des Leibniz-Gymnasiums eine besondere Herausforderung. Grund:

Fachraumtrakt wird saniert – Maßnahmen an anderen Schulen sind im Vergleich eher klein.

Der Fachraumtrakt für Biologie, Physik und Chemie wird komplett erneuert. Als Ersatz wurden auf dem Parkplatz vor der Schule vier Container als Klassenräume aufgestellt. Knapp vier Millionen Euro investiert die Stadt Bad Schwartau in die Fachräume, die zum nächsten Schuljahr fertig sein sollen. Im Hinblick auf weitere Großinvestitionen, wie den Neubau oder die Komplett-Sanierung des Gymnasiums am Mühlenberg (zweistelliger Millionenbetrag), sowie die anstehende Modernisierung und Erweiterung der Grundschule Cleverbrück (die Kosten dafür dürften je nach Variante zwischen drei bis fünf Millionen Euro liegen) wurde aber in den vergangenen Wochen eher behutsam in die Schulen und Sporthallen investiert.

Dennis Kostrewa aus dem hiesigen Bauamt spricht von Maßnahmen im „überschaubaren Rahmen“. Rund 150000 Euro wurden investiert, damit Handwerker in den Sommerferien Mängel beseitigen und neue Technik installieren können. Rund 35 000 Euro wurden in die Ludwig-Jahn-Halle investiert. Neben der Erneuerung des Bodenbelags in der Gymnastikhalle wurden noch die Geräteraumtore in der großen Halle ausgetauscht. „Die neuen Tore entsprechen nun auch den Unfallverhütungsvorschriften“, erklärt Kostrewa, der zudem den Austausch der Trinkwasserleitung und die Sanierung der Duschräume in der Sporthalle in den nächsten Monaten ankündigt (Kosten: rund 150000 Euro). Die sanitären Anlagen in der benachbarten Rudolf-Harbig-Halle wurden in den letzten Wochen bereits für rund 40000 Euro komplett erneuert. An der Elisabeth-Selbert-Schule wurden am alten Schulgebäude für 16000 Euro die Holzfenster gestrichen und die Schule am Hochkamp hat einen neuen Bodenbelag für die Pausenhalle und neue Beleuchtung für die Flure erhalten (rund 11 000 Euro).

Mit schwerem Gerät wird unterdessen am Leibniz-Gymnasium gearbeitet. Im ersten Schritt der Fachraumtrakt-Sanierung werden die Grundleitungen erneuert. Entsprechend wurden im Hörsaal und in anderen Räumen bis zu zwei Meter tiefe Gruben ausgehoben. Schulleiter Hans-Joachim Werner: „Die Sanierung ist natürlich eine Herausforderung, aber wir bekommen alle Klassen unter. Für jedes Fach haben wir behelfsmäßig einen Fachraum geschaffen. In den Containern werden keine Klassen dauerhaft untergebracht. Darin wird vornehmlich die Oberstufe unterrichtet.“ Problematisch werde es vermutlich aber mit den Parkplätzen.

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anwohner laden zum 15. Mal in ihr Viertel ein.

01.09.2017

Der Stockelsdorfer Patrick Bormann blickt zurück auf seine Zeit in Mittelamerika.

01.09.2017

Schon seit geraumer Zeit hatte Aldi die Pläne einer Filialerweiterung. Doch zunächst einmal mussten die baurechtlichen Voraussetzungen geschaffen und der Weg für die Aldi-Erweiterung durch Verhandlungen im Vorfeld freigemacht werden. „Das ist jetzt alles geregelt“, erklärt der zurzeit amtierende Bürgermeister Andreas Gurth bei einem Ortstermin.

31.08.2017
Anzeige