Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Filmvorstellung zugunsten des Palliativvereins
Lokales Bad Schwartau Filmvorstellung zugunsten des Palliativvereins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 20.02.2019
Werben für Matinee und Film: Hans-Harald Schack, Harald Hoffmann, Christian Cordts, Birgit Clemens und Lars-Roman Paech. Quelle: FOTO: Luisa Jacobsen
Bad Schwartau

Das Kommunale Kino veranstaltet am Sonntag, 24. Februar, eine Matinee zur Unterstützung des Fördervereins Wohnortnahe Palliativversorgung Bad Schwartau. Im Movie Star wird um 11.30 Uhr der Film „Halt auf freier Strecke“ von Regisseur Andreas Dresen gezeigt. Im Anschluss können Interessierte mit den Veranstaltern ins Gespräch kommen.

„Der Film erzählt von einem Mann mit einem Hirntumor“, sagt Palliativmediziner und Anästhesist Dr. Harald Hoffmann vom Förderverein Wohnortnahe Palliativversorgung. Er zeige eindrücklich und einfühlsam, wie dieser Mann durch die Diagnose aus dem Leben gerissen wird, wie schwer die Belastung auch für seine Familie ist, mit welchen Fragen sich Sterbende und ihre Angehörigen plötzlich konfrontiert seien.

Der Hauptprotagonist Frank ist 44 Jahre alt und dokumentiert seinen Weg nach der Diagnose mit dem Smartphone. Gespielt wird Frank von dem Film- und Theaterschauspieler Milan Peschel. Für seine Darstellung in „Halt auf freier Strecke“ wurde er 2011 mit dem Bayrischen Filmpreis und 2012 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

Tod und Sterben im Film früher Tabuthema

„Früher war Tod und Sterben im Film ja ein Tabuthema“, sagt Hoffmann. „Die wurden allenfalls auf Festivals gezeigt.“ Mittlerweile aber habe sich diese Einstellung aber verändert. „Es gibt ja immer wieder Filme, die erfolgreich Tabus brechen“, sagt Hans-Harald-Schack aus dem Vorstand des Kommunalen Kinos. „Zum Beispiel ’Brokeback Mountain’ zum Thema Homosexualität, ’heaven can wait’ oder ’Rendezvous mit Joe Black’ zu Tod und Sterben.“ Gleiches gelte für Filme über Behinderungen: Lars-Roman Paech, Chef des Schwartauer Movie Stars ergänzt: „Der Film ’Ziemlich Beste Freunde’ zeigt, dass schwierige Themen sogar im Mainstream-Bereich funktionieren. Früher wollte niemand einen Film über Menschen mit Behinderung machen.“

Auch „Halt auf freier Strecke“ wurde bereits in diversen Kritiken hoch gelobt und ist mehrfach ausgezeichnet. „Wir erwarten einen tollen Film“, sagt Schack. Christian Cordts, ebenfalls aus dem Vorstand des Kommunalen Kinos sagt: „Der Regisseur hat immer betont, dass der Film fiktiv sei, die realistische Darstellung aber sehr wichtig war.“

Alle Einnahmen gehen an den Förderverein

Zum Ablauf der Matinee erklärt Birgit Clemens, stellvertretende Vorsitzende des Palliativvereins: „Zu Beginn wird es eine Begrüßung durch unsere Vorsitzende Ellen Brümmer geben.“ Und auch im Anschluss können Interessierte bei einem After-Talk über Film, Palliativversorgung oder Unterstützungsmöglichkeiten sprechen. Alle Einnahmen aus der Veranstaltung gehen komplett an den Förderverein Palliativversorgung. Lars-Roman Paech nimmt keine Saalmiete und wird den eingenommenen Betrag aufrunden. Karten gibt es im Vorverkauf und direkt vor der Filmvorstellung am Sonntag. Der Eintritt beträgt sieben Euro pro Person.

Luisa Jacobsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In die Innenstadt von Bad Schwartau wurde in den letzten Jahren viel Geld investiert. Kaufhaus-Chef Lars Matzen zieht nach. Nach der Verschönerung der Fassade werden nun die Verkaufsflächen umgestaltet.

21.02.2019
Ostholstein Prozess vor dem Eutiner Schöffengericht - Angeklagter deponierte Umschlag mit Bargeld

Zweiter Prozesstag im Fall des angeblichen Raubüberfalls auf eine Postfiliale in Scharbeutz Anfang 2017. 500-Euro-Scheine waren für „spezielle“ Kunden. Unter anderem sagte die Postangestellte aus.

20.02.2019

Der Panikrocker gibt vor seiner Tour zwei öffentliche Hörproben in Timmendorfer Strand. Seine Auftritte im Maritim Seehotel haben schon Tradition. Auch andere Künstler haben die Bühne an der Ostseeküste für sich entdeckt.

21.02.2019