Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Mordsvergnügen mit dem Kurtheater
Lokales Bad Schwartau Mordsvergnügen mit dem Kurtheater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 16.05.2017
Sie sind in „Kasupke’s Five“ zu sehen: Kerstin Lüdtke (als Inge Kasupke, vorn von links), Andreas Jammers (Otto Kasupke), Lisa Thom (Frau Schultheiß), Hannes Kersten (Friedel Vogt), Klaus Welkert (Ossi-Gerd), Marion Kabbe (Bianca) und Holger Hauschildt (Herbert). Quelle: Fotos: Sebastian Prey

Das Kurtheater Bad Schwartau bereichert das kulturelle Leben in der Stadt seit 20 Jahren. Doch bei aller Routine sind die letzten Probenwochen vor der Premiere immer ein wenig von Anspannung gezeichnet. Das ist auch dieses Mal so. „Wir hatten doch eine Menge Besetzungs- und auch Terminprobleme. Ein Schauspieler ist uns kurzfristig ausgefallen. Da musste ich das Stück nochmal bearbeiten. Um den Ausfall zu kompensieren, erscheint nun auch einmal die Stimme Gottes“, sagt Regisseur Andreas Jammers, der sich in dieser Spielzeit über ein wenig Entlastung freuen darf. Eine vierköpfige Bühnen-Crew hat kräftig mitgeholfen. Jammers führt aber nicht nur Regie. Er ist zugleich in der Komödie „Kasupke’s Five“ in der Hauptrolle zu sehen. Der Allrounder verspricht: „Die Zuschauer werden reichlich Überraschungen erleben.“ Weniger überraschend ist, dass die Premiere am Freitag, 19. Mai, schon ausverkauft ist. Denn das ist beim Kurtheater auch schon gute Tradition. Für die Aufführung am 20. Mai sind aber noch Restkarten zu bekommen.

Am Freitag ist Premiere in Bad Schwartau für das Stück „Kasupke’s Five“.

In dem Stück „Kasupke’s Five“ von Anke Kemper steckt auch ein Hauch von Hollywood. Die Komödie erinnert an den Streifen „Ocean’s Eleven“. In dem berühmten Film mit den Schauspieler-Ikonen George Clooney, Brad Pitt, Julia Roberts und Matt Damon müssen sich die Ganoven wie in „Kasupke’s Five“ um eine Geisel kümmern, die keiner gewollt hat. In Bad Schwartau bringen Andreas Jammers, Kerstin Lüdtke als Ehefrau Inge Kasupke, Silke Stieler als Prostituierte Kitty, Marion Kabbe als Puffmutter Bianca, Holger Hauschildt als Herbert, Klaus Welkert als Ossi-Gerd, Hannes Kersten als Geisel Friedel Vogt, Lisa Thom als neugierige und aufmerksame Nachbarin Frau Schultheiß und Tanja Welsch als Glöckchen das Stück auf die Bühne.

„Das wird ein Mordsvergnügen“, sagt Jammers, der sich mit seinem Team einiges ausgedacht hat und nicht zu viel verraten möchte. Er selbst kommt als Otto Kasupke auf die Bühne. Kasupke ist chronisch pleite und dreht mit seiner Bande gern ein paar krumme Dinger. Nach einem Überfall auf eine Bäckerei soll es diesmal etwas mehr sein. Schließlich steht Weihnachten vor der Tür und da kann jeder etwas mehr Geld in der Tasche gebrauchen. Die Bande beschließt einen Überfall auf einen Geldtransporter. Doch es kommt, wie es kommen muss – alles läuft schief. Da bleibt nur noch die Frage: Welcher Trottel ist auf die Idee gekommen, eine Geisel zu nehmen? Und wie wird man eine Geisel wieder los? Darin sind sich die Bandenmitglieder nicht ganz einig. Zumal es mit Frau Schultheiß auch eine mehr als nervige Zeugin gibt, die es zu beseitigen gilt.

Karten und Termine

10 Euro kostet der Eintritt in das Kurtheater zur Komödie „Kasupke’s Five“. Die Premiere findet am Freitag, 19. Mai, um 20 Uhr in der Asklepios Klinik in Bad Schwartau statt. Die Vorstellung ist bereits ausverkauft. Weitere Termine sind der 20. Mai,

4. August, 1. September, 24. November und 15. Dezember. Karten gibt es im Vorverkauf im Pressezentrum Lübeck und im Zapfhahn Bad Schwartau, online unter www.kurtheater-bad-schwartau.de und an der Abendkasse.

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Daniel Böttcher hat Leitung der Bad Schwartauer SDP-Jugendorganisation übernommen.

16.05.2017

Am 20. und 21. Mai gibt es Musik, Snacks, Spiel, Spaß, einen Festumzug und die Proklamation der neuen Könige.

16.05.2017

Es war eine anspruchsvolle Veranstaltung im Rahmen der erfolgreichen Veranstaltungsreihe „Kirchenmusik in Cleverbrück“.

16.05.2017
Anzeige