Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Musik zur Passionszeit
Lokales Bad Schwartau Musik zur Passionszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 24.02.2018

Das zehnjährige Bestehen des Kirchenbaus in der Anton-Baumann-Straße 3 feiert die Neuapostolische Gemeinde Bad Schwartau in diesem Jahr. Dies bedeutet zugleich das zehnjährige Bestehen der Mühleisen-Orgel, die gleichzeitig für dieses Gebäude konzipiert und gebaut wurde. Dieses Jubiläum wird im Rahmen verschiedener Veranstaltungen begangen.

Am Sonnabend, 3. März, wird Jörg Fritz Reddin an der Mühleisen-Orgel in der Kirche Musik zur Passionszeit spielen. Neben verschiedenen Choralbearbeitungen zu „O Lamm Gottes, unschuldig“ werden ab 17 Uhr auch Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude, Johannes Brahms und Robert Schumann zu hören sein.

Der Rostocker Jörg Reddin, hat Kirchenmusik und Gesang studiert und arbeitete als Kirchenmusiker in verschiedenen Gemeinden. Seit 2013 ist er als Kirchenmusiker in Arnstadt für alle Kirchen der evangelischen Kirchengemeinde und als Kreiskantor für den Kirchenkreis Arnstadt-Ilmenau tätig.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Kirchenmusik wird gebeten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

115 Jahre ist es her, das in Stockelsdorfs Mitte eine Kirche errichtet wurde. Dieses Jubiläum feiert die Gemeinde in diesem Jahr auf vielfältige Weise.

24.02.2018

Es geht weiter mit der Rundreise kreuz und quer durch Australien. Referent Dieter Munzel lädt Interessierte für Montag dazu ein, ihn beim zweiten Teil seiner Bilderreise durch Australien zu begleiten. Los geht es um 19.30 Uhr in der Asklepios Klinik.

26.02.2018

„Wo man singt, da lass’ dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder.“ Katha Kreitlow, Kirchenmusikerin der Kirchengemeinde Cleverbrück, startet nun ein neues Projekt: „St. Martin singt“ heißt es. Das Ziel: „Ich möchte den Menschen die Möglichkeit geben, wieder mehr zu singen.“

26.02.2018
Anzeige