Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Neue Technik fürs Leibniz-Gymnasium
Lokales Bad Schwartau Neue Technik fürs Leibniz-Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 12.02.2016
Eigentlich war diese offizielle Einweihung ganz anders geplant: Hans-Joachim Werner, Schulleiter Leibniz-Gymnasium, wollte mit seinen Gästen in den Informatik-Unterricht reinschnuppern, um die 30 neuen Computer im Einsatz zu sehen. Doch Lehrer Peter Hemje, der zusammen mit einer Admin-Gruppe von Schülern den neuen Computerraum eingerichtet hat, war erkrankt. So durften Bürgermeister Gerd Schuberth, Bauamtsleiter Thomas Sablowski samt Mitarbeiterin Maren Altevers, sowie einige Mitglieder des Ausschuss für Bildung und Jugend darunter Ellen Brümmer (CDU), Manfred Hanisch (SPD) und Gudrun Berger (Grüne) selbst vor den neuen Rechnern Platz nehmen.

„Die digitale Grundausbildung der Schüler muss stattfinden.“

Hans-Joachim Werner

Mehr als 17000 Euro hat die neue Technik samt Bildschirmen gekostet, 3000 Euro die Tische und etwa 2000 Euro die Software. „Das sind keine klotzigen Tower mehr“, erklärt Schulleiter Hans-Joachim Werner. Nur noch kleine quadratische flache Boxen, Computer im Mini-Format sogenannte Nux, kleben unter den Tischplatten. „Unser Ziel ist es, alle Räume mit Zukunftstechnik auszustatten. Hier können Schüler jetzt zum Beispiel den Computer-Führerschein machen, im Unterricht recherchieren oder Präsentationen erstellen“, sagt Werner und betont: „Die digitale Grundausbildung der Schüler muss stattfinden — sie müssen wissen, was sie tun.“ Insgesamt ist die Schule nun mit rund 90 Rechnern ausgestattet. „Der neue Raum war neben dem technischen auch wegen eines anderen Aspekts wichtig: Die Barrierefreiheit“, sagt Werner. Vorher sei der Raum im ersten Stock gewesen, jetzt ist er im Erdgeschoss. „Ich würde zur Einweihung jetzt eigentlich gerne einen roten Knopf drücken“, sagt der Oberstudiendirektor lachend.

Zwar keinen roten, dafür aber einen grünen Knopf betätigt dann Oliver Brüning, der an der Schule die Medienentwicklung koordiniert. Er demonstriert, wie vom Lehrer-Computer aus mit einem Klick alle Rechner gleichzeitig gestartet werden können. „Auch die Herausgabe von Dateien an alle Schüler ist gleichzeitig möglich“, erklärt er. Dann drückt er einen weiteren Knopf und hat Zugriff auf den Rechner, vor dem gerade der Bürgermeister sitzt. „Damit kann ich sehen, was die Schüler gerade machen — aber in der Regel braucht man diese Kontrollmöglichkeiten nicht.“ Es gebe auch die Möglichkeit, einzelne oder alle Computer zu sperren. Der Lehrer lobt aber vor allem die Arbeitserleichterung: „Gleichzeitig Hoch- oder Herunterfahren bringt schon eine Menge.“

Besonders engagiert haben sich für den Raum Lehrer Peter Hemje und seine Admin-Gruppe, die aus neun Schülern besteht. Innerhalb von zwei Monaten haben sie in den Pausen, Freistunden und am Nachmittag die Technik eingerichtet. Bürgermeister Schuberth zeigt sich begeistert: „Ich möchte mich als Schulträger bei der Schule, den Schülern und den Lehrkräften bedanken, wie sie es hinbekommen haben, diesen Raum zu nutzen.“ Dann ergänzt er: „Es ist schön, wie sich unsere Gymnasien entwickeln. Ich hoffe, dass die Ausstattung schrittweise so weitergeht.“

Kim Meyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits als die Komödie 2014 ihre Premiere auf der Leinwand hatte, gab es viele Fans dieses schwedischen Kinofilms. Am Donnerstag, 18.

12.02.2016

In der Diskussion um den Erhalt beider Bad Schwartauer Gymnasien beziehen jetzt auch die Grünen Stellung: Die Partei sieht die Umlandgemeinden in der Pflicht, sich ...

12.02.2016

Trainer von "Hundeflüsterer" Martin Rütter beraten Hundehalter in Bad Schwartau — und Herrchen und Frauchen holen sich hier gern Tipps für den Umgang mit ihren Vierbeinern.

11.02.2016
Anzeige