Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Noch nicht fertig, aber schon ein voller Erfolg
Lokales Bad Schwartau Noch nicht fertig, aber schon ein voller Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 07.06.2017
Kurz und knapp war der Richtspruch von Zimmerer Frank Spoors von der Firma Holzbau Berndt aus Ratzeburg gestern bei der Residenz am Hochkamp. Eingeladen waren zum Richtfest auch die künftigen Bewohner der Anlage. Quelle: Fotos: Doreen Dankert
Bad Schwartau

Man kann eine Sache immer aus mehr als nur einer Perspektive sehen. Und so war das kalte Regenwetter gestern Nachmittag im Grunde alles andere als einladend – erst recht nicht zu einem Richtfest. Und dennoch kamen fast alle künftigen Bewohner der Residenz am Hochkamp, dazu natürlich auch die Handwerker und alle, die sonst in irgendeiner Weise mit dem Wohnprojekt der Gießener HP&P Gruppe in der Solbadstadt zu tun haben, gerne. Grund: Die Freude auf das neue Zuhause ist groß und dank des Regens versammelten sich alle zum Kennenlernen ganz zentral in einem Zelt.

Gestern war Richtfest der Residenz am Hochkamp – Bereits alles verkauft.

Auf jeden Fall läuft alles gut bei diesem 17 Millionen Euro teuren Wohnprojekt, so Gabriele Peter-Schön, Geschäftsführerin der der Bauherren-Projektgruppe. Und das tut es trotz der kleinen Zeitverzögerung am Bau um wenige Wochen aufgrund einer Frostperiode im Winter und des Starkregens im Frühjahr. Vor knapp einem Jahr war Grundsteinlegung für die exklusive Anlage mit sechs Wohnblöcken, in der jeweils zehn Wohneinheiten sind. Bereits damals waren die ersten der insgesamt 60 Eigentumswohnungen verkauft. Und jetzt zum Richtfest ist alles weg. Insofern könnte der Regen zum gestrigen Fest auch die Bedeutung haben: alles Gute kommt von oben. Die letzte dieser Wohnungen wurde Anfang Mai von Notar Hans Busch beurkundet. „Das ist schon erstaunlich, dass alle Wohnungen in so kurzer Zeit verkauft wurden“, sagt Notar Busch, „aber das zeigt eben auch, dass Bad Schwartau eine sehr begehrte Wohngegend ist.“

Auch Gabriele Peter-Schön habe mit einer solch gewaltigen Nachfrage nach den Eigentumswohnungen, die direkt neben dem Agnes Karll Krankenhaus entstehen, nicht gerechnet. „Wir hatten gehofft“, sagt die Geschäftsführerin der Bauherrengruppe, „dass wir die letzte Wohnung bei Fertigstellung verkaufen würden, aber dass das schon beim Richtfest keine Wohnung mehr zu haben ist, damit haben wir nicht gerechnet.“

Dabei kann man die Preise für diese Immobilie absolut nicht als Schnäppchen bezeichnen. Der Durchschnittspreis pro Quadratmeter Wohnfläche in der Residenz am Hochkamp liegt bei 3100 Euro, sagt Udo Schwarzburg, Vertriebsleiter der Sparkassen Immobiliengruppe der Sparkasse Holstein. Die Größe der Wohnungen reicht von 61 bis 115 Quadratmeter. Eine Zwei-Zimmer-Wohnung in der Residenz schlägt also mit rund 190000 Euro zu Buche.

Dass dieses Wohnprojekt so ein Erfolg ist, erklärt Udo Schwarzburg mit der „tollen Lage, sehr kurzen Wegen und für manche ist die direkte Nachbarschaft zu Helios auch ein großer Pluspunkt.“ Und dass der Bauherr bereits zum Richtfest bei einem solchen Wohnprojekt bereits alle Wohneinheiten verkauft hat, „das passiert nun wirklich nicht oft.“

Bürgermeister Uwe Brinkmann, der bei der Grundsteinlegung noch gar nicht in Amt und Würden war, sagte in seiner Gastrede augenzwinkernd in Richtung Gabriele Peter-Schön: „Beim Wort Residenz dachte ich schon, Sie bauen hier einen Amtssitz für mich.“ Brinkmann versicherte bei allen Belangen Unterstützung der Verwaltung. Bis Weihnachten soll die Residenz bewohnt sein.

Wohnkonzept

Durch Barrierefreiheit und eine sehr zentrale Lage zeichnet sich die Residenz am Hochkamp aus. Diese Anlaleg ist konzipiert für seniorengerechtes Wohnen im Alter. Laut Gabriele Peter-Schön von der Bauherrengruppe sind die künftigen Bewohner zum allergrößten Teil Bad Schwartauer und Bürger aus der nahen Region. Das Durchschnittsalter der Bewohner wird mit Ü 55 angegeben.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tierbörse hat nach der Geflügelpest erstmals wieder mit Federvieh stattgefunden – die Besucherzahl hatte sich mehr als halbiert.

07.06.2017

Die Seniorenwoche der Stadt Bad Schwartau findet in diesem Jahr vom 26. bis 30. Juni statt. Die Kartenreservierung hat bereits begonnen, für einige Aktivitäten sind aber noch Tickets zu haben.

07.06.2017

Stockelsdorfer Abordnung reiste für Jubiläum nach Frankreich.

07.06.2017
Anzeige