Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Ornamente Usbekistans in Bildern
Lokales Bad Schwartau Ornamente Usbekistans in Bildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 25.02.2016
Farbenprächtiges Minarett einer Moschee in der Stadt Chiwa. Quelle: hfr

Historisch und kulturell hat Usbekistan eine ganze Menge zu bieten. Die berühmte Seidenstraße geht durch dieses islamisch geprägte Land in Zentralasien. Der Reisende Uwe Bremse hat dieses Land besucht und wird Eindrücke von dort wiedergeben in einer Ausstellung, die am Mittwoch, 2. März, im Museum der Stadt Bad Schwartau eröffnet wird. „Islamische Ornamentik Usbekistans“ lautet der Titel der Ausstellung des ambitionierten Hobbyfotografen, der sich sehr begeistert von diesem Land zeigt.

Usbekistan, ein ehemaliger Teil der früheren Sowjetunion, liegt an eben dieser berühmten Seidenstraße und brachte aufgrund des regen Handels solch bedeutende Städte wie Taschkent, Samarkant, Buchara und Chiwa mit ihrem Reichtum hervor. Dieser Reichtum und das Bilderverbot im Islam führten schließlich auch dazu, dass das Land reich an geometrischen und floralen Ornamenten in Moscheen, Medresen, Nekropolen und Burganlagen ist. Diese zeigen sich an dem vielfältig gestalteten Mauerwerk der Gebäude, bemalten Kacheln in Innenräumen, Höfen und Minaretten, Kuppelgestaltungen von Moscheen und Grabkammern, Kassettendecken und Holzbearbeitungen von Türen und Säulen in Moscheen. Schmuckvoll sind auch die Suren des Korans in arabischer Schrift in der gekachelten Wandverkleidung — besonders über den Portalen — gearbeitet.

Rund 40 Fotos von Uwe Bremse werden in dieser Ausstellung präsentiert. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Mittwoch, 2. März, um 19 Uhr. Zu sehen sind die Bilder im Museum bis zum 31. März.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern in Deutschland. Erstmalig wird nun durch die Studie PREFERE untersucht, welche der vier möglichen Behandlungsmethoden ...

25.02.2016

Ausschuss stimmte der Errichtung von neuer Abteilung innerhalb der einzelnen Wehren zu.

25.02.2016

Es ist alles in Frauenhand beim Reit- und Fahrverein Groß Parin — so jedenfalls kann man das Ergebnis der Jahresversammlung interpretieren.

25.02.2016
Anzeige