Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Personalnot: Das lange Warten bis zur Führerscheinprüfung
Lokales Bad Schwartau Personalnot: Das lange Warten bis zur Führerscheinprüfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 28.06.2016

Wer derzeit in Ostholstein seinen Führerschein macht, der hat es nicht leicht. Denn die Fahrerlaubnisbehörde in Eutin ist zurzeit vollkommen überfordert.

Anträge zur Erteilung einer Fahrerlaubnis werden nur noch im Schneckentempo bearbeitet. Natalia Westphal aus Obernwohlde hat neun Wochen gewartet, bis sie zur Führerscheinprüfung zugelassen worden ist. Diese Wartezeit ist kein Einzelfall. Der Grund: akuter Personalmangel.

Im April hat Natalia Westphal angefangen, ihren Führerschein bei der Fahrschule Grothe in Stockelsdorf zu machen. Von Anfang an sei der 51-Jährigen klar gewesen, dass es wohl etwas länger dauern wird. „Ich bin schließlich schon älter“, sagt sie. Dass es dann jedoch bis zum Sommer dauern sollte, bis sie überhaupt die Prüfung antreten darf, haben sie und ihr Ehemann nicht erwartet. Ende April hat Westphal den Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis samt Dokumenten – ein Passbild, ein Nachweis über eine Schulung in Erster Hilfe und eine Sehtestbescheinigung werden benötigt – bei der zuständigen Behörde in Eutin eingereicht.

Es kam keine Rückmeldung. „Das hat uns gewundert“, sagt Kord Westphal. Mehrfach habe er die Abteilungsleiterin der Fahrerlaubnisbehörde angerufen, sogar den Landrat, Reinhard Sager, angeschrieben.

„Letzte Woche kam endlich die Mitteilung, dass sie sich zur Prüfung anmelden kann“, sagt der 67-Jährige. „Es kann doch aber nicht sein, dass das nur klappt, weil wir immer wieder nachgehakt haben.

Was ist denn mit den anderen Leuten?“

„In Ostholstein gibt es derzeit die längsten Wartezeiten in ganz Schleswig-Holstein – das ist schon ungefähr seit vergangenem Herbst so“, sagt Frank Walkenhorst, Vorsitzender des Fahrlehrer-Verband Schleswig-Holstein. Mehrfach habe der Verband deshalb schon das Gespräch mit dem Landrat gesucht. Geändert habe sich trotzdem bis jetzt nur wenig. „Das Problem ist aber nicht nur die Wartezeit, sondern auch die Kosten“, sagt Walkenhorst. „Die Wartezeit treibt die in die Höhe.“ Denn erst nachdem der Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis bearbeitet und genehmigt ist, geht der Prüfantrag weiter zum Tüv, wo die Prüfung letztendlich stattfindet. „Vorher sind die Schüler für den Tüv quasi nicht existent“, sagt Walkenhorst. Erst dann werden die Fahrschulen benachrichtigt und es kann ein Termin für die Prüfung vereinbart werden. „Ohne bearbeiteten Antrag keine Prüfung“, fasst Walkenhorst zusammen. „Und in der Zeit müssen die Schüler Fahrstunden nehmen, um drin zu bleibe.“

Aus diesem Grund drängen die Fahrschulen im Kreis ihr Schüler, schon früh den Antrag auszufüllen. „Es läuft wirklich sehr schleppend“, sagt Markus Wiepert, Inhaber der Fahrschule Rahlf in Eutin. „Wir versuchen auch mittlerweile schon erst später mit der Praxis anzufangen, um die Kosten nicht in die Höhe zu treiben.“ Auch Michael Bröms, Inhaber der Fahrschule Bröms in Timmendorfer Strand, hat mit den Wartezeiten zu kämpfen: „Ich warte auf 25 Prüfanträge und hinter jedem einzelnen muss ich hinterhertelefonieren und nachfragen, wie lange es noch dauert.“

Die Kreisverwaltung entschuldigt sich derweil für die Probleme. Hintergrund für die anhaltenden Verzögerungen in der Antragsbearbeitung seien krankheitsbedingte Personalausfälle seit dem letzten Herbst sowie auch einige Personalwechsel. In der Fahrerlaubnisbehörde seien im Normalfall drei Vollzeitkräfte und eine Teilzeitkraft beschäftigt. „Die Verzögerungen sind insofern besonders bedauerlich, als dass die Mitarbeiter stets bestrebt sind, die Anliegen der Kundinnen und Kunden zügig zu bearbeiten – denn häufig ist die Erteilung von Fahrerlaubnissen auch für die Berufsausübung der Antragsteller unerlässlich“, sagt Landrat Reinhard Sager. Der Kreis habe bereits Schritte eingeleitet, um die angespannte Personalsituation zu beheben. So laufe zur Zeit ein Wiederbesetzungsverfahren für die frei gewordenen Stellen. Parallel hierzu werde die Fahrerlaubnisbehörde durch Mitarbeiter anderer Fachgebiete unterstützt.

Kim Meyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Kürze wird die Künstlerin Karen Behrendt-Voigt im Rathaus der Stadt Bad Schwartau ausstellen. Die Ausstellung „Farbträume“ wird am Mittwoch, 6. Juli, um 19 Uhr im ersten Obergeschoss eröffnet.

28.06.2016

Vor allem Langzeit-Ausfälle machen der Kreisverwaltung zu schaffen.

28.06.2016

Bürgerforum: Vorläufige Ergebnisse stehen fest – Einwohner haben weitere Vorschläge.

28.06.2016
Anzeige