Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Polenböller gezündet
Lokales Bad Schwartau Polenböller gezündet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 26.09.2016

Mehrere laute Detonationen haben in der Nacht zu gestern zahlreiche Lübecker und Bad Schwartauer aufschrecken lassen. Von Bad Schwartau über die zur Lohmühle bis hin zum Stadtteil Buntekuh berichten Anwohner von lauten Explosionen, die sie in der Nacht gehört hatten. Die Ursache sollen sogenannte Polenböller sein, die offensichtlich in Bad Schwartau gezündet wurden.

„Im Bereich Tremser Teich wurde eine Gruppe Menschen angetroffen, die mit der allergrößten Wahrscheinlichkeit verantwortlich für die Explosionen war“, erklärte Polizeisprecher Dierk Dürbrook.

Polenböller gehören zur illegalen Pyrotechnik. Sie enthalten meist Ammoniumnitrat mit der 40-prozentigen Sprengkraft von TNT. Die Polizei und Feuerwehr warnen regelmäßig vor den ungeprüften Sprengsätzen. Neben Sachbeschädigungen können die Explosionen auch zu schwersten Verletzungen führen. In Alveslohe (Kreis Segeberg) war in der Neujahrsnacht 2015 ein 18-Jähriger aus Quickborn beim Zünden eines Polenböllers ums Leben gekommen.

top

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nabu bietet Termine zum Pflücken von Früchten.

26.09.2016

Ausschuss beschließt, dass die Seniorenarbeit in der Gemeinde künftig gebündelt werden soll – Stockelsdorfer Seniorenbeirat hingegen gewinnt an Bedeutung.

26.09.2016

Kurioses Manöver an der Autobahnauffahrt Bad Schwartau Richtung Süden. Ein 78-jähriger Ostholsteiner landete mit seinem VW Golf auf einer erhöhten Betonabsperrung.

26.09.2016
Anzeige