Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Reifenwechsel im Akkord
Lokales Bad Schwartau Reifenwechsel im Akkord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 02.11.2016

Für Lars Neumann sind die Handgriffe längst Routine: Mit einem elektrischen Schlagschrauber dreht der Kfz-Mechatroniker die schweren Muttern aus der Autofelge. Dann greift der 25-Jährige mit beiden Händen nach dem gelockerten Gummireifen, an der Wand steht schon der Ersatz bereit: Ein nagelneuer Winterreifen.

Zur Galerie
Mit dem Einbruch der kalten Jahreszeit rüsten Autofahrer wieder auf Winterreifen um.

Reifen richtig lagern

Der ADAC empfiehlt, Kompletträder -Reifen auf Felgen- liegend übereinander zu lagern. Alternativ bieten sich so genannte „Felgenbäume“ oder Wandhalterungen an.

Reifen ohne Felgen sollten senkrecht auf einem trockenen, sauberen Boden stehen und alle paar Monate ein wenig gedreht werden. Mehr Informationen gibt es auf www.adac.de.

Mit dem kälteren Herbst-Wetter wechseln sicherheitsbewusste Autofahrer derzeit wieder zu den rutschfesten Winterreifen mit den tiefen Rillen auf der Gummioberfläche. Von Oktober bis Ostern – das ist der Zeitraum, in dem Experten den Gebrauch von Winterreifen empfehlen. Für die Mitarbeiter der Autowerkstätten bedeutet das: Schrauben, schrauben, schrauben.

Auch Lars Neumann ist zurzeit nur noch mit der Montage der wintertauglichen Reifen beschäftigt. Alle 30 Minuten tauscht er sie im Autohaus am Funkturm in Stockelsdorf an den Wagen der Kunden aus – bis zu 14 Mal am Tag. „Ein Kollege und ich sind zurzeit nur dafür zuständig“, erklärt er, während er das nächste Autorad mit dem Schlagschrauber lockert. „Das geht auch die nächsten Wochen so weiter. Wer jetzt Winterreifen aufziehen möchte, sollte daher besser einen Termin vereinbaren.“

Und etwas Wartezeit einplanen: Aufgrund der großen Nachfrage müssen Autobesitzer derzeit oft mehrere Wochen bis zum Werkstatttermin warten. „14 Tage sollte man momentan schon einplanen“, sagt Thomas Ahrens, Kundendienstleiter vom Autohaus Dello in Bad Schwartau. Beim Reifenwechsel überprüfen die Kfz-Profis dann auch andere Fahrzeugteile, etwa die Bremsbeläge. „Außerdem werden mit dem Winterreifenwechsel auch die Lichtanlagen der Fahrzeuge kontrolliert“, sagt Thomas Ahrens.

Von Sommerreifen unterscheiden sich Winterreifen unter anderem durch ihre Profiltiefe. Die darf bei herkömmlichen Autoreifen laut Straßenverkehrsordnung (StVO) nicht weniger als 1,6 Millimeter betragen. Anders bei Winterreifen: Hier sollten vier Millimeter nicht unterschritten werden, damit das Fahrzeug auf glatten Eisflächen oder von Schneematsch überzogenen Straßen ausreichend Halt findet und sicher um die Kurven kommt. Eine generelle Winterreifenpflicht gibt es jedoch nicht.

„Wer allerdings bei schlechtem Wetter, etwa bei starker Glätte, mit unpassenden Reifen fährt, kann bestraft werden“, sagt Stefan Steinle von der juristischen Zentrale des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC). Autofahrer stehen bei schlechten Wetterverhältnissen in einer sogenannten Benutzungspflicht. „Bei folgenreichen Verstößen, wie schwereren Unfällen, droht Autofahrern ein Bußgeld oder sogar ein Punkteintrag in Flensburg.“

Katrin Diederichs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleingärtner und Umweltfüchse machten Parzellen winterfest.

02.11.2016

Rosemarie Hoffmann zeigt mit Acryl gespachtelte Bilder bis 2. Januar.

02.11.2016

Referentin Annette Janssen kommt zweimal nach Bad Schwartau.

02.11.2016
Anzeige