Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Rekordbesuch im Moorwischpark
Lokales Bad Schwartau Rekordbesuch im Moorwischpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 12.09.2016
„Mein 22 Monate alter Sohn Jayden liebt Trecker – an diesem konnte ich nicht vorbeigehen“, sagt Daniel Bernhard und wird sich mit Verkäufer Klaus Claasen schnell handelseinig.

„Das ist wirklich ein supertolles Ergebnis“, sagt Organisationsleiter und SPD-Vorstandsmitglied Hansjörg Thelen zufrieden.

Zur Galerie
Rund 4500 Besucher kamen zum Familien-Sommerfest samt Flohmarkt der Bad Schwartauer SPD.

„Ich besuche das Sommerfest in Bad Schwartau immer, wenn ich im Lande bin.“ Bettina Hagedorn, MdB

Die Voraussetzungen sind an diesem Sonntag aber auch ideal: Strahlender Sonnenschein, hochsommerliche Temperaturen und ein großes Angebot für den Nachwuchs, sich mit Sport und Spiel zu beschäftigen – und dazu natürlich die zahlreichen Flohmarktstände, die zum Stöbern, Handeln und Kaufen auf dem großen gepflegten Gelände rund um den Spielplatz einladen. Die meisten der rund 80 privaten Aussteller aus Bad Schwartau und Umgebung haben sich ganz auf das familiäre Publikum eingestellt und bieten Kinderkleidung und Spielzeug an. Gerade Letzteres weckt bei den Kindern unter den Besuchern natürlich so manche Begehrlichkeiten.

Maja (3) hat sich sofort in eine quietschbunte Kinderküche verguckt. Die und keine andere soll es sein, versucht sie ihren Papa Andreas Kohse zu überzeugen. Die „Verkäuferin“ der kleinen Kochzeile ist dabei genauso jung wie Maja. Die dreijährige Emilia Knüttel hat mittlerweile aber schon eine etwas größere Küche bekommen und kann sich daher schmerzfrei von dem Spielzeug trennen. Nachdem Papa Kohse seine Tochter nach einigen „Ausflüchten“ kurz zu ihrer Mutter gebracht hat, kommt er noch einmal zurück, um die Küche nun heimlich zu kaufen: „Sie wird sicher ein tolles Überraschungsgeschenk zu Majas Geburtstag Ende September“, freut sich der 53-Jährige über seinen Coup. Und auch Emilia ist begeistert: Mit den vier Euro Verkaufserlös kann sie sich ein richtig großes Eis kaufen. Sina Jäschke (26) stöbert nach Kinderkleidung für Justus Valentin (3) und seinen kleinen Bruder Jaron Elias (1). „Die Kinder wachsen ja so schnell aus allem raus“, so Jäschke. Ein kuscheliger Fleeceoverall hat es der jungen Mutter angetan. „Leider ist der etwas zu klein, aber schön ist er ja“, bedauert sie. Das Angebot hier kann sich sehen lassen, meint auch ihr Mann: „Die Sachen sind sehr gepflegt, meist wenig getragen und es sind viele Labels darunter“, hat Werner Jäschke (54) festgestellt.

Leni (8) und Jonah (4) können froh sein, dass ihre Oma heute die Spendierhosen an hat. Ein großer Bauernhof, eine Tasse, ein nagelneuer Rucksack mit Pferdemotiv und ein gelber Plüschhund sind die reiche Ausbeute, die die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn ihren Enkeln nicht verwehren kann. „Dabei kann man nun wirklich nicht behaupten, dass bei den beiden zu Hause ein Mangel an Plüschtieren herrscht“, schmunzelt die SPD-Abgeordnete, die „immer, wenn ich im Lande bin, “ das Familienfest in Bad Schwartau besucht. Zur Politprominenz, die an diesem Tag im Moorwischpark anzutreffen ist, gehört auch die Landtagsabgeordnete Sandra Redmann, die hinterm Biertresen Getränke ausschenkt. Basteln und Kinderschminken, Hochseilklettern, diverse Geschicklichkeitsspiele und eine Hüpfburg: Das Jugendzentrum „Alte Zwoelf“ hat zudem beim Familienfest eine Menge Möglichkeiten zum Austoben für die jungen Besucher parat, während die Jugendfeuerwehr unter anderem die Gelegenheit bietet, einen „Brand“ mit gezieltem Wassereinsatz zu löschen. Dass solche Aktivitäten hungrig machen, liegt auf der Hand – und damit auch, dass das kulinarische Angebot gut angenommen wird.

 Birgit Jungke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Reparatur-Café in Rensefeld stieß am Wochenende wieder auf große Resonanz. Uwe Ellenberger war vor seinem Ruhestand als Radio- und Fernsehtechnikermeister tätig - eine kaputte Lampe ist für ihn kein Problem. Kurioser Auftrag: Ein „singender und tanzender Fisch.

12.09.2016

Ex-Minister Breitner diskutiert mit über das Thema „Bezahlbarer Wohnraum“.

10.09.2016

Der Kursus ist neu im Programm der Volkshochschule Bad Schwartau – Peter von Viebahn arbeitet mit eigenen Choreografien und tanzte bereits neben den besten Deutschen.

10.09.2016
Anzeige