Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Rettungshundeteams trainieren Ernstfall
Lokales Bad Schwartau Rettungshundeteams trainieren Ernstfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 29.09.2017
Stockelsdorf

Organisiert wurden diverse Stationen von den beiden Ausbilderinnen Julia Schaak und Claudia Cyriacks. Aus den insgesamt fünf Rettungshundestaffeln wurden zehn Teams zusammengestellt, die jeweils aus rund fünf Mitgliedern und mindestens zwei Rettungshunden bestanden. Die Aufgabe lag darin, anhand eines Laufzettels die Stationen nach Karte und Koordinaten anzufahren und dort die gestellten Aufgaben zu lösen.

Vermisste Menschen finden, Leben retten und schnell richtige Entscheidungen treffen: Verschiedene Problemlagen haben die BRH-Rettungshundestaffeln aus Schleswig-Holstein bei der diesjährigen Landesübung in Krumbeck trainiert. Denn Ausrichter der Übung war diesmal die Rettungshundestaffel Schleswig-Holstein Ost.

In Obernwohlde ging es für die Hunde über einen Geräteparcours mit Wackelbrücke, Wippe, Tunnel und durch den Slalomparcours. In Arfrade wurde auf dem Hof Meyer eine realistische Trümmer-/Gebäudesuche durchgeführt. Erste Hilfe musste für eine geschockte Person und einer Person mit arterieller Blutung geleistet werden. Zwischen Arfrade und Pohnsdorf sollten die Retter Entfernungen schätzen und den Rettungshund zielgerichtet einsetzen. Weiterhin mussten möglichst genau Informationen von Bildern weitergegeben werden, ein Hindernisparcours absolviert und eine Flächensuche durchgeführt werden.

Geübt wurde auch die Reanimation an einer Trainingspuppe; und auf Zeit mussten Fragen zum Hund beantwortet werden. Die Sinne der Retter wurden auf die Probe gestellt an einer Riech-Station: Welche sieben unterschiedlichen Gerüche gibt es? In nicht einsehbaren Gefäßen „erschnüffelten“ die Teilnehmer Kümmel, Farbe oder Käse.

Der Bundesverband Rettungshunde widmet sich seit seiner Gründung im Jahr 1976 mit großem Erfolg dem Ziel, die Stärke der regionalen Staffeln in einer Dachorganisation zu bündeln. Mit über 80 Staffeln im Bundesgebiet ist es die größte Rettungshunde führende Organisation in Deutschland. Die Landesübung findet einmal im Jahr statt und wird von einer der vier Landes-Staffeln ausgerichtet. Dazu gehören Teams aus Wapelfeld, Bönningstedt, Herrnburg und Krumbeck. Neben den vier Staffeln war zudem die Hundestaffel der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Storman eingeladen, mit der die Ausrichter der Landesübung regelmäßig in den Einsatz im Bereich Lübeck und Ostholstein fahren. Zum Abschluss gab es Grillwurst und ein buntes Buffet in Krumbeck, auch, um den besonderen „Einsatz“ zu resümieren.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem ganz besonderen Erntedankgottesdienst laden die Landfrauen vom Landfrauenverein Bad Schwartau am Donnerstag, 5. Oktober, ein.

29.09.2017

Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet wird am kommenden Donnerstag, 5. Oktober, einen Info-Markt zum aktuellen Planungsstand des Abschnittes Raum Lübeck-Siems des Netzbauprojektes Ostküstenleitung veranstalten.

29.09.2017

Erst seit knapp einem Jahr gibt es die Bürgerstiftung Stockelsdorf – und läuft bereits sehr erfolgreich. Insbesondere die monatlich stattfindende Kinder-Uni erfreut sich großer Beliebtheit. Jetzt suchen die Macher dieser Stiftung nach weiteren Ideen von den Bürger für die Bürger.

29.09.2017