Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Schachverein Bad Schwartau zu Besuch in Maribo
Lokales Bad Schwartau Schachverein Bad Schwartau zu Besuch in Maribo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 06.07.2016
Gruppenbild der Bad Schwartauer Delegation mit den dänischen Schachfreunden in Maribo. Quelle: hfr
Bad Schwartau

Im Rahmen des Projekts „kultKIT“ haben sich Schachfreunde aus Bad Schwartau auf Reisen begeben. Die Gruppe aus Ostholstein war auf der Insel Lolland und besuchte in dem Städtchen Maribo (6000 Einwohner) den Skakklub.

„KIT“ steht für Kompetenz, Interaktion und Verständnis. „Der Name kultKIT bezieht sich auf das Ziel des Projekts, die Kompetenzen in der Nachbarsprache und das gegenseitige Kulturverständnis der Deutschen und der Dänen zu verbessern“, sagt Thomas Schmid, Vorsitzender des Bad Schwartauer Schachvereins. Das Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (www.kultKIT.eu) gefördert.

Im Rahmen von kleinen Projekten soll dieser kulturelle Austausch umgesetzt werden. So kam der Vorsitzende des Maribo Skakklubs, Sören Pedersen, auf die Bad Schwartauer Schachfreunde zu und stieß bei Schmid und Mitstreitern auf offene Ohren. Jetzt machten sich 21 Mitglieder des SV Bad Schwartau auf den Weg nach Dänemark. Über Puttgarden ging es mit der Fähre nach Rødby. Maribo liegt nur zwölf Kilometer entfernt von Rødby, so dass sich die Anfahrzeit in Grenzen hielt. Gleich nach der Ankunft ging es gemeinsam mit den dänischen Gastgebern auf Erkundungstour durch die alte Klosterstadt Maribo. Vorbei an beiden Rathäusern und vorbei am Wochenmarkt, ging es auch in die älteren Stadtviertel bis hin zur 1470 erbauten Klosterkirche.

„Der Kirchdiener führte uns durch die Kirche und erzählte ihre Geschichte. Am Ende präsentierte er uns wahre Schätze der Kirche, wie zum Beispiel ein rund 600 Jahre altes Gemälde, welches die Gründerin der Kirche, Birgitta Birgersdotter, zeigt oder eine Bibel aus dem 16. Jahrhundert“, berichtet Schmid beeindruckt. Im Anschluss ging es zum Vereinshaus des Skakklubs Maribo. Dort stand ein gemeinsames Pizza-Essen auf dem Programm. Geplaudert wurde in der lockeren Runde reichlich. Schmid: „Dass niemand von uns ein Wort Dänisch sprechen kann, war hierbei kein Problem, da die dänischen Freunde hervorragend Deutsch sprechen konnten.“ Ein weiteres Highlight an diesem Tag war der Vergleichskampf der beiden Vereine. An 19 Brettern traten 19 „Mariborianer“ gegen 19 Schwartauer an. Als Bedenkzeit pro Spieler und Partie wurden 90 Minuten vereinbart. Nach einem harten Kampf gewann das Schwartauer Team mit 15,5 zu 3,5. Schmid: „Dieser klare Sieg unterstreicht die Gastfreundschaft, mit der wir dort empfangen wurden.“

Nach einer kurzen Pause fand zudem noch ein Erfahrungsaustausch der Funktionäre beider Vereine statt. „Wir tauschten uns über die Trainingsmethoden für die Jugendlichen aus und stellten unseren Freunden vor, wie das Schachtraining beim Schachverein Bad Schwartau durchgeführt wird und wie neue Jugendliche und Kinder an das Schachspiel herangeführt werden. Für beide Seiten war dies ein sehr informativer Austausch, so dass jeder Verein für die Zukunft neue Inspirationen sammeln konnte“, berichtet Schmid, der sich schon jetzt auf einen Gegenbesuch der dänischen Schachfreunde im nächsten Jahr in Bad Schwartau freut.

ln

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist gelungen, ein weiteres modernes Therapieverfahren an das Helios Agnes Karll Krankenhaus nach Bad Schwartau zu holen: Bei gutartiger Prostata-Vergrößerung ...

06.07.2016

Fürs Benefizkonzert am Sonnabend gibt es noch Karten.

06.07.2016

Zur ersten Talkrunde kommt Daniel Günther aus dem Kieler Landtag.

06.07.2016