Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Schützen laden ein zum Schießen, Eis und Crêpes
Lokales Bad Schwartau Schützen laden ein zum Schießen, Eis und Crêpes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 29.08.2017
Das ist die computergestützte Schießanlage, an der Lars Timmermann gerade mit einem Kleinkalibergewehr auf die 50 Meter entfernte Scheibe zielt.
Stockelsdorf

Weil es so ein Erfolg war im vergangenen Jahr, erzählt Lars Timmermann, soll diese Geschichte in diesem Jahr wiederholt werden. Am Sonnabend, 9. September, gibt es also zum zweiten Mal einen Tag der offenen Tür bei den Stockelsdorfer Schützen. Ort des Geschehens ist das Vereinsheim in der Dorfstraße 42. Und die Nummer eins unter den Stockelsdorfer Schützen, der Vereinsvorsitzende Lars Timmermann, glaubt ganz fest daran, dass auch die zweite Veranstaltung dieser Art „wieder super ankommen wird“. Mit rund 300 Besuchern rechnen die Organisatoren.

Tag der offenen Tür am 9. September ab 14 Uhr im Vereinsheim.

Was die Stockelsdorfer Schützen am Tag der offenen Tür bieten werden? Einen Blick hinter die Kulissen des Schützenvereins und die Chance, selbst einmal das Schießen am Schießstand auszutesten. Und das alles eingebettet in eine Kirmes-Atmosphäre mit Los-Bude, Eis und Crêpes.

Dass die Premierenveranstaltung im vergangenen Jahr als „voller Erfolg“ von Lars Timmermann verbucht wurde, kann der Vereinsvorsitzende, der in der Vergangenheit durch seine Treffsicherheit auch schon mehr als einmal die Königswürde errungen hatte, mit Zahlen belegen. Allein der Tag der offenen Tür 2016 hatte dem Verein fünf neue Mitglieder beschert. „Das ist natürlich auch ein bisschen Sinn und Zweck dieser Aktion“, räumt Timmermann ein, „wir wollen neue Leute für unseren Verein begeistern“.

Lars Timmermann hat den Vorsitz des Vereins erst vor rund einem Jahr übernommen und seither für reichlich Bewegung in der Entwicklung der Mitgliederzahl gesorgt. Im Februar dieses Jahres waren es noch 89 Mitglieder, inzwischen sind es wieder über 100. Woran das liegt?

„Vielleicht liegt das auch an meiner lockeren, aber auch klaren und direkten Art“, sagt Timmermann, „und vielleicht liegt es auch tatsächlich ein bisschen daran, dass ich etwas jünger bin als mein Vorgänger im Amt“. Die Devise von Lars Timmermann sei es, nicht nur den Vorstand bei Entscheidungen und Aktionen auf seiner Seite zu haben, „sondern ich will möglichst jeden mit ins Boot holen“.

Was die Organisation des Tages der offenen Tür betrifft, so hat Timmermann auf jeden Fall Martin Stolp, der als Hausmeister auch die gute Seele des Schützenvereins ist, an seiner Seite.

Los geht es am 9. September um 14 Uhr. Wer selber das Schießen probieren will, sollte Folgendes beachten: Das Mindestalter beim Luftgewehr ist 12 Jahre, beim Kleinkaliber 16 Jahre, beim Großkaliber 18 Jahre. Die jeweils ersten fünf Schüsse sind frei. Wer etwas mehr testen will, sollte für die Munition ein bisschen Kleingeld dabei haben. Jeweils zehn Schuss für das Luftgewehr kosten einen Euro, für das Kleinkalibergewehr 1,50 Euro und für das Großkalibergewehr 2,50 Euro.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alles war ausgebucht: Siedlergemeinschaft lud zum Tagesausflug nach Bremerhaven und zum großen Essen ins Gemeindehaus.

29.08.2017

Faszination Seefahrt seit 1893: Eine Reise mit Hurtigruten entlang der norwegischen Küste verspricht unvergessliche Eindrücke.

29.08.2017

Gezeigt wird die Krimi-Komödie „Kasupke’s Five“.

29.08.2017