Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Seniorenkino: „Vier gegen die Bank“
Lokales Bad Schwartau Seniorenkino: „Vier gegen die Bank“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 03.11.2017

Inspiriert ist die Geschichte des Films von Petersens gleichnamigen Fernsehfilm von 1976. Der Streifen ist laut Peter Seedorf vom Seniorenkino-Vorstand ein pures Vergnügen. „Es ist eine Komödie und gleichzeitig ein Krimi mit glücklichem Ausgang für die Guten“, umschreibt Seedorf die unterhaltsamen 96 Filmminuten.

Die vier im deutschen Filmgeschäft bekannten Schauspieler Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, Jan Josef Liefers und Michael Herbig spielen unter Petersens Regie darin die Hauptrolle. Drei von ihnen kennen sich kaum, aber haben eins gemeinsam: In der Berliner Bärenbank liegt ihr erspartes Geld und wird vom Anlagenberater Tobias, dem Vierten im Bunde verwaltet. Da ist Chris (Til Schweiger), ein in die Jahre gekommener halbblinder Boxer, der sich mit Selbstverteidigungskursen für Frauen eher recht als schlecht den kargen Lebensunterhalt verdient. Gelegentlich bestreitet er einen Kampf und spart für eine eigene Boxhalle mit allem Drum und Dran. Der Draufgänger Max (Matthias Schweighöfer) ist Werbeprofi aus reichem Elternhaus, der in einer erfolgreichen Agentur nach mehr beruflicher Anerkennung strebt und sich nicht ausreichend gewürdigt sieht. Mit sehr deutlichen Worten schmeißt er seinen Job hin, um mit seinen Ersparnissen eine eigene Werbeagentur aufzubauen. Peter (Jan Josef Liefers) hat seine beste Zeit als Schauspieler und Co-Star einer Krimi-Serie hinter sich. Für wenig Geld tritt er in Studenten-Produktionen auf. Seine Ersparnisse reichen jedoch für ein erträgliches Leben mit seiner Frau Freddy und den beiden gemeinsamen Kindern. Der Zeitpunkt für die Drei ist gekommen, auf die Ersparnisse zuzugreifen. Aber sie müssen feststellen, dass bis auf wenige Hunderter alles verloren ist. Sie treffen im Foyer ihrer Hausbank aufeinander, randalieren lautstark und wollen Tobias, den Anlagenberater der Bank lynchen. Bankdirektor Schumacher hält nicht allzu viel von seinem Anlageberater und hat den Profit der Bank mehr im Blick, als das Wohl seiner Mitarbeiter. Durch Buchungsmanipulationen zum Nachteil von Tobias wird dieser entlassen. Nach der Randale in der Bank beschließen die Raufbolde in der nächsten Kneipe, den Schock über das verlorene Geld runter zu spülen. Sie treffen auf ihren Anlagenberater und beschließen nach einer Verfolgung in seine Wohnung, ihn nicht zu lynchen, sondern sich ihr Geld von der Bank zurück zu holen. Es werden Pläne geschmiedet und mit Hilfe des Insiderwissens von Tobias gelingt es nach turbulenten Ereignissen, wieder an ihre Ersparnisse zu gelangen und sogar einen Anteil für den Vierten im Bunde zu sichern. Für den Werbeprofi Max hat das Abenteuer noch ein persönliches Happy End.

Der Eintritt für die Vorstellung des Films beträgt für alle Altersgruppen fünf Euro. Die Vorführung beginnt am Dienstag um 14 Uhr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wernfried Lange berichtet am Donnerstag bei den Ostpreußen.

03.11.2017

Zu einem größeren Einsatz mussten am Donnerstagabend die beiden Feuerwehren Mori und Stockelsdorf ausrücken. Im Rotdornweg kam es in einem Einfamilienhaus zu einem Vollbrand in der Küche. Die Bewohner waren zu dieser Zeit nicht im Haus. Der Sachschaden ist groß.

03.11.2017

Lust auf ein abwechslungsreiches Konzert von hoher Qualität, vorgetragen von jungen, hochmotivierten Musikern? Dann sollte Freitag, der 10. November im Terminkalender schon mal rot angestrichen werden: An diesem Abend findet das alljährliche Schulmusikfestival des Kiwanis-Clubs Bad Schwartau statt.

03.11.2017
Anzeige