Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Sondersitzung fürs Postleitzahlenfest
Lokales Bad Schwartau Sondersitzung fürs Postleitzahlenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 01.12.2016

Jetzt kommt Bewegung in die Sache beim Postleitzahlenfest in Stockelsdorf. „Beim letzten Mal sind wir da wohl ein bisschen blauäugig rangegangen“, stellte Manfred Beckmann (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, Kultur, Bildung, Sport, Soziales und Senioren, jetzt bei der jüngsten Sitzung ein wenig selbstkritisch fest. „Wir als Politik müssen eine Entscheidung treffen“, so Beckmann, „aber das Fest muss einer planen.“

„Wir sind alle auf der richtigen Spur.“ Manfred Beckmann

Ausschussvorsitzender

Die Verwaltung habe für die Planung eines solchen Festes keine Kapazitäten frei, erklärte Bürgermeisterin Brigitte Rahlf-Behrmann (parteilos) zum wiederholten Male in diesem Zusammenhang. Denn schließlich ist so ein Fest an einem Tag, der mit der Postleitzahl 23617 übereinstimmt, schon von gewisser historischer Bedeutung für die Gemeinde. Und weil ein solches Fest am 23. Juni 2017 einmalig wäre, gibt es Bestrebungen im Sozialausschuss, dieses Fest auch einmalig werden zu lassen.

Beckmann könne sich eine zentrale Veranstaltung am Herrenhaus vorstellen. Und was sich Beckmann noch vorstellen kann, ist, „dass wir als Gemeinde dafür auch Geld ausgeben“.

Eine anständige Party, die die Bürger lange in guter Erinnerung behalten sollen, kostet nun mal auch ein bisschen Geld. Das haben die Vertreter aller Fraktionen eingesehen und zugestimmt, dass für das Postleitzahlenfest ein Budget von 7000 Euro zur Verfügung gestellt wird. Damit dokumentieren die Verantwortlichen in der Gemeinde, dass sie dieses Fest wollen. Auch Bürgermeisterin Rahlf-Behrmann begrüßt die Entscheidung, ein solch besonderes Fest in Stockelsdorf veranstalten zu wollen. „Doch das Hauptproblem ist, wir brauchen einen Veranstalter, wenn das Hand und Fuß haben soll“, so die Rathauschefin.

Zunächst einmal wurde ein Arbeitskreis gebildet auf der Grundlage eines Beschlusses. Etwa ein halbes Dutzend freiwillige Mitstreiter sollen sich ernsthafte Gedanken darüber machen, wie man dieses Postleitzahlenfest begehen kann. Ob es im Herrengarten stattfinden kann oder besser im unteren Teil der Ahrensböker Straße. Oder ob es gar an beiden Standorten Aktivitäten geben kann oder soll. Und damit hat der Arbeitskreis gleich die nächste Frage auf dem Tisch: Was für Aktivitäten soll es geben? Vielleicht einen Post-Stand für Sonderbriefmarken und mit einem Sonderpoststempel? Was will man überhaupt kulinarisch anbieten jenseits von Currywurst und Pommes? Und schließlich – darf auch getanzt werden?

Der Arbeitskreis hat also eine Menge zu tun bis zur nächsten Sitzung. Es werde extra für das Postleitzahlenfest eine Sondersitzung des Ausschusses im Januar geben, kündigte Beckmann an, der ganz sicher ist, „dass es so ein Fest in Stockelsdorf geben wird, denn wir sind alle auf der richtigen Spur“.

Am Geld jedenfalls dürfte es nicht scheitern, denn die Gemeindewerke haben nach inoffiziellen LN-Informationen zugesichert, das Fest als Sponsor mit 15000 Euro unterstützen zu wollen.

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Parkinson-Selbsthilfegruppe Ostholstein trifft sich immer mittwochs um 15 Uhr im Café Relax in Bad Schwartau zwischen Schwimmhalle und Jahn-Sporthalle.

01.12.2016

Über 50 Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte haben am 1. Bad Schwartauer Prothesentag in der Asklepios Klinik Am Kurpark teilgenommen.

01.12.2016

4116 Euro betrug der Spendenstand am Dienstag – ein super Start in die LN-Aktion 2016 von „Hilfe im Advent“!

01.12.2016
Anzeige