Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Spende für einen Mutter-Kind-Kursus
Lokales Bad Schwartau Spende für einen Mutter-Kind-Kursus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 14.05.2018
Kiwanis-Club-Präsidentin Susanne Hildebrand-Hessler (2.v.l.) und Kiwanis-Chairwomen Beate Warnicke (r.) mit Lebenshilfe-Vorstand Susanne Voss (l.), Flüchtlingshilfe-Koordinatorin Lena Middendorf (2.v.r) und Nadine Müller vom Familienzentrum (Mitte). Quelle: Foto: Sebastian Prey
Bad Schwartau

Im Mutter-Kind-Kursus werden spielerisch deutsche Sprachkenntnisse vermittelt. Die Mütter lernen viel Wissenswertes rund um den Alltag mit ihrem Kind. Themen wie Entwicklung des Kindes, Ernährung, Gesundheit und Alltagsbewältigung werden besprochen. Seit September 2017 gibt es dieses Angebot. Die Resonanz ist so gut, dass alle Beteiligten sich für eine Fortsetzung einsetzen. „Da kommt uns so eine Spende natürlich sehr gelegen“, sagt Susanne Voß von der Lebenshilfe. Von der Spende werden Lehrmaterialien angeschafft – unter anderem ein CD-Spieler. „Dann können die Teilnehmerinnen auch endlich von den Hör-CDs in den Lehrbüchern lernen“, berichtet Lena Middendorf, Koordinatorin der Flüchtlingshilfe.

Ramaz Amin geht es prima. „Ich verstehe Deutsch schon sehr gut. Sprechen geht auch immer besser. Das hilft mir“, sagt die junge Frau aus Syrien. Seit eineinhalb Jahren lebt sie in Bad Schwartau, seit sechs Monaten nimmt sie am Deutschkurs im Treffpunkt in der Lübecker Straße teil. Vier Mal pro Woche erhalten um die acht Frauen aus verschiedenen Nationen Deutschunterricht. „Diese Mütter können aus den unterschiedlichsten Gründen nicht an einem Sprachkursus teilnehmen. Also leisten wir hier den Unterricht“, sagt Margit Spanich. Die ehemalige Lehrerin unterrichtet zusammen mit Ingeborg Wagner einmal pro Woche die Frauen.

Das Besondere an dem Angebot: Die Mütter können ihre Kinder mitbringen. Schließlich ist ein Grund, warum der Besuch einer Sprachschule für Mütter nicht möglich ist, dass noch nicht jedes Kind einen Platz in einer Krippe oder Kita erhalten hat. Während die Mütter am Unterricht teilnehmen, können die Kinder im Nebenraum spielen.

Das Projekt passt genau in das Förderprofil des Kiwanis Clubs Lubeca. „Wir haben uns in erster Linie die Unterstützung von Frauen und Kindern in der Region auf die Fahnen geschrieben“, erklärt Präsidentin Susanne Hildebrand-Hessler, die gemeinsam mit Beate Warnicke die Spende des Clubs überreichte. Nicht nur das. Die Kiwanis-Abordnung stellte zudem weitere Zuwendungen in Aussicht. „Wir sind zwar nur ein kleiner Club mit 20 weiblichen Mitgliedern, aber durch unsere Veranstaltungen erwirtschaften wir immer so um 16 000 Euro Reinerlös.“

sep

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauspieler und Rezitator Andreas von Steegen bietet einen ganz besonderen Spaziergang zu Pfingsten an. Am Pfingstmontag, 21. Mai, wird von Steegen zu einem „Spaziergang mit Dichtern“ in den Bad Schwartauer Kurpark einladen

14.05.2018

35 Mal kamen die 32 Stadtverordneten in 2017 zusammen – zu Fachausschüssen und Stadtverordnetenversammlungen. Mehr als 63 Stunden lang haben sie in den verschiedenen Gremien über das Wohl der Stadt diskutiert und beraten. Ihr Lohn: 33 Euro pro Sitzung.

14.05.2018

Die Frühlingsfahrt der Landsmannschaft der Ostpreußen führt am Donnerstag, 24. Mai, in die Wikingerstadt Schleswig und zum wiedereröffneten Wikingermuseum Haithabu.

14.05.2018