Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Stockelsdorfs Sportler geehrt
Lokales Bad Schwartau Stockelsdorfs Sportler geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 26.11.2018
Sportlerehrung in Stockelsdorf: Bürgervorsteher Manfred Beckmann, Dirk Fischer, Wojciech Piotr Mehl, Johannes-Rudolf Kremer, Bürgermeisterin Julia Samtleben, Torsten Winkler, Mareike Becker, JSSSK-Ausschussvorsitzende Sabine Gall-Gratze und Michael Schneider (v.l.) Quelle: Sebastian Prey
Stockelsdorf

Gute und erfolgreiche Sportler sind für eine Gemeinde oder Stadt gute Werbeträger. Das ist den Verantwortlichen in Stockelsdorf seit vielen Jahren ganz bewusst. Entsprechend gibt es jedes Jahr eine Sportlerehrung. 14 waren diesmal geladen, um im Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales, Senioren und Kultur eine Urkunde und ein kleines Präsent als Anerkennung und Dank der Gemeinde in Empfang zu nehmen. Sechs Sportler konnten den Termin halten und nahmen die Auszeichnung persönlich in Empfang.

Einer von ihnen ist Michael Schneider, der nach eigenen Angaben seit 1975 ununterbrochen zu den Geehrten gehört. „Das ist wirklich eine imposante Leistung“, sagte Bürgervorsteher Manfred Beckmann, der gemeinsam mit Bürgermeisterin Julia Samtleben und der JSSSK-Vorsitzenden Sabine Gall-Gratze die Auszeichnungen überreichte und zu den Erfolgen gratulierte. Badminton-Spieler Schneider hat auch im vorigen Jahr wieder einige Meisterschaften eingeheimst. In der Altersklasse O55 wurde er unter anderem Deutscher Meister im Doppel und Vizemeister im Einzel. Zudem holte Schneider zwei Landes- und einen Nordmeistertitel für den ATSV.

Doch nicht nur Sportler, die für Stockelsdorfer Vereine erfolgreich waren, wurden geehrt. So konnte auch der Stockelsdorfer Dirk Fischer, der für den Lübecker Segel Verein an den Start geht, eine Auszeichnung entgegennehmen. Fischer wurde in der Segelklasse J22 Deutscher Meister. „Der Erfolg gebührt mir aber nicht alleine“, verriet Fischer bescheiden, denn in dieser Bootsklasse wird mit einer vierköpfigen Besatzung gesegelt. Für eine unglaubliche Siegesserie in 2017 bekam Leichtathletin Mareike Becker die Auszeichnung. Becker, die nach ihrem Weggang vom LBV Phönix mittlerweile für den LAC Lübeck in der Alterklasse W35 an den Start geht, ist unter anderem Vize-Europameisterin im Hammerwurf sowie Norddeutsche Meisterin im Kugelstoßen und Deutsche Vize-Meisterin im Diskuswurf. Der Stockelsdorfer Johannes-Rudolf Kremer war der Älteste in der Riege der Geehrten. „Sport tut in jedem Alter Körper und Seele gut“, sagte Kremer, der für den SC Delphin Bad Schwartau fünf Landesmeister-Titel in der AK 75 erschwamm.

Für herausragende Leistungen geehrt wurden: Heike Bunn, Thomas Bunn, Michael Schneider, Wiebke Heins, Romina Plöger, Tim Dechow, Gunnar Ralf und Torsten Winkler (alle Badminton ATSV Stockelsdorf), Benjamin Glindmeier (Bogensport, ATSV), Johannes-Rudolf Kremer (Schwimmen, SC Delphin), Mareike Becker (Leichtathletik, LBV Phönix/LAC Lübeck), Wojciech Piotr Mehl (Triathlon, Tri Sport Lübeck), Dirk Fischer (Segeln, Lübecker Segel Verein) und Frauke Godau (Fechten, Hanseatischer Fechtclub Lübeck).

Sebastian Prey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bürger für Bad Schwartau (BfBS) haben Einspruch gegen die Gültigkeit der Kommunalwahl im Mai eingelegt. Grund: Kandidat Thomas Podella, der in der Stadtvertretung sitzt, soll bereits vor der Wahl nicht mehr Mitglied der BfBS gewesen sein. Die Stadtvertretung hat dem Einspruch zugestimmt.

25.11.2018

Zwei Frauen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Segeberger Straße am Donnerstagabend leicht verletzt. Die Autos mussten abgeschleppt werden, die Straße wurde kurzzeitig gesperrt.

23.11.2018

Die Weichen sind gestellt. Bad Schwartaus Stadtvertreter haben sich mehrheitlich für einen Neubau des maroden Gymnasiums am Mühlenberg ausgesprochen. Eine entsprechende Ausschreibung soll auf den Weg gebracht werden. Die CDU stimmte dagegen.

23.11.2018