Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Tennisplätze sollen zum Wohnmobil-Paradies werden
Lokales Bad Schwartau Tennisplätze sollen zum Wohnmobil-Paradies werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 02.06.2017
Thomas Knorr zeigt: Zwei Tennisplätze und ein Stückchen zugewachsene Fläche sollen zu Stellplätzen für Wohnmobile werden. Quelle: Fotos: Irene Burow

Eine kleine idyllische Anlage für Wohnmobilisten soll es werden: Ein Teil des Tennisparks Clever Au in der Rönkkoppel von Bad Schwartau. Denn die großen Tennis-Zeiten sind vorbei. „Mit dem Boom von Steffi Graf und Boris Becker wurde die Anlage in den 80ern gebaut, da gab es 500 Vereinsmitglieder“, sagt Thomas Knorr, Betreiber der Anlage. Die Zahl ist seither rückläufig. „Wir brauchen keine acht Plätze mehr“, so der ehemalige Handball-Nationalspieler.

Zur Galerie
Die Grillkota wird zur Sauna umfunktioniert.

Die Zahl von Neuzulassungen für Wohnmobile steigt jedoch seit Jahren stetig an. „Ich habe früher selbst einen VW-Bus ausgebaut und bin damit auf Reisen gegangen“, erklärt er. So kam es zu der Idee, zwei der Tennisplätze umzurüsten. Zwischen 20 bis 30 Wohnmobilstellplätze sind vorgesehen. Außerdem passt die Ausstattung zu dem Vorhaben: Es gibt sanitäre Anlagen, Gastronomie im Vereinshaus und eine ruhige Umgebung. „Der erste Wohnmobilstellplatz von Bad Schwartau am Wasserwerk wird gut angenommen“ – Thomas Knorr ist zuversichtlich, mit einem weiteren Platz einen Nerv zu treffen. Die Stadt freut sich schon auf eine zeitgemäße Nutzung; im vergangenen Bauausschuss hatte es bereits positive Rückmeldungen gegeben. Die entgültige Entscheidung wird in der kommenden Versammlung der Stadtverordneten am Donnerstag, 29. Juni, um 18 Uhr im Rathaus getroffen. Im besten Fall kann es dann losgehen. Am aufwendigsten werde es, Strom zu verlegen, erklärt Knorr. Die Zufahrt müsse verbreitert werden, damit die Fahrzeuge genug Platz haben. Die vorgesehenen Flächen befinden sich bereits auf einer Ebene, sollen Kiesel als Untergrund bekommen, dann wird Rasen gesät. Eine Grillhütte soll zu einer Sauna umfunktioniert werden und ein Spielplatz aufgehübscht, eine neue Station für Wasser/Abwasser sowie weitere sanitäre Anlagen entstehen. „Wer einmal hier war, kommt gern wieder“, erklärt der Betreiber. Tennis und Camping, das würde sich gut vertragen, schätzt er. Nicht nur die Ostsee sei schnell zu erreichen, auch die Möglichkeit für Ausflüge nach Lübeck und die Region sprechen für die Planungen im Gewerbepark Langenfelde.

Knorr betreibt die Anlage seit dem Jahr 2005, hatte sie durch Zwangsversteigerung übernommen. Das kam für den Bad Schwartauer damals selbst überraschend. Zu Hause ist auf dem mittlerweile schönen Gelände, wo man von der Terrasse aus beim Tennis zusehen kann, der Verein TC Clever Au-Langenfelde. Er zählt momentan rund 50 Mitglieder. „Ich glaube, wenn der Wohnmobilstellplatz erst mal fertig ist, wird sich das schnell herumsprechen.“

Irene Burow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufatmen bei den Züchtern: Bei der Kleintier- und Blumenbörse am Sonntag, 4. Juni, in Bad Schwartau darf wieder Geflügel angeboten werden.

02.06.2017

42–Jähriger ohne Führerschein unterwegs.

02.06.2017

Gelände der Hilgendorf-Schule wird komplett erneuert – Zentrale Maßnahme: Fahrradständer.

02.06.2017
Anzeige