Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Theater mit Unterhaltungswert im Museum
Lokales Bad Schwartau Theater mit Unterhaltungswert im Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 01.03.2016

Es war eine abwechslungsreiche und amüsante Soiree, die jetzt vom Brokstedter Theaterensemble im reichlich gefüllten Museum der Stadt Bad Schwartau die Verwechslungskomödie „Halbe Wahrheiten“ von Alan Ayckbourn auf die Bühne gebracht wurde.

Ein bisschen langatmig und zum Teil übertrieben fand Edeltraud Geisel aus Bad Schwartau dieses Stück. Die Dame lobte aber den feinsinnigen, originellen britischen Humor und das große Engagement der Schauspieler.

Der Originaltitel „Relatively Speaking“ trifft mit dem Hinweis auf verwandtschaftliche Verhältnisse den Kern des Stücks noch besser, als es die deutsche Übersetzung vermag. Darum geht es: Gerade einen Monat sind Ginny und Greg ein Paar, doch er ist überzeugt: Sie ist die Richtige! Heimlich folgt er ihr zum vermeintlichen Haus ihrer Eltern, wo er bei ihrem Vater um ihre Hand anhalten will.

Vor Ginny ankommend, trifft er auf Philip und Sheila. Als Greg ahnungslos seinen Antrag vorbringt, entfacht er dabei einen Rattenschwanz von Verwechslungen, Missverständnissen und Verdächtigungen.

Ginnys Ankunft komplettiert dann das Chaos.

Aufdeckung und Klärung dieses Beziehungsgeflechts dienen gleichsam als Basis für eine Kette farcenhaft komischer Szenen, in denen die Irrungen und Wirrungen der Personen die Zuschauerinnen und Zuschauer immer wieder zwischen satirischer Distanz und verständnisvoll schmunzelnder Einfühlung schwanken lässt. Ayckbourn arbeitet dabei virtuos mit dem Mittel der limitierten Blickweise, denn in der Regel handeln nur zwei Personen in einer Szene.

Die Mitglieder des Brokstedter Theaterensembles spielten enthusiastisch, engagiert, beherzt und mit phantastischer Mimik und Gestik. Mit seinen am handwerklich perfekten Boulevardtheater orientierten Stücken wurde Alan Ayckbourn (geboren 1939) zum meist gespielten Dramatiker der Gegenwart. Die Komödie begreift er als „zur rechten Zeit unterbrochene Tragödie“. Bedacht wurde die Aufführung in Bad Schwartau mit einer Menge Beifall.

gal

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es werden Spenden für den großen Festumzug Ende Mai gesammelt.

01.03.2016

SPD-Fraktionschef erhebt Vorwürfe gegen den Arbeitskreis „Kaltenhof-Brücke“.

01.03.2016

Heute Abend findet die Vernissage für die neue Ausstellung von Hanny Barth statt.

01.03.2016
Anzeige