Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Trachtengruppe feierte 30-jähriges Bestehen
Lokales Bad Schwartau Trachtengruppe feierte 30-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 12.05.2016
Joachim Kreft (l.) mit Bürgervorsteher Harald Werner. Quelle: Kayser
Anzeige
Stockelsdorf

1986 ist die Volkstanzgruppe Stockelsdorf durch Trudel Groth und Joachim Kreft gegründet worden. Am Wochenende wurde der 30. Geburtstag in der Gaststätte „Zum Schützenhof“ in Stockelsdorf gefeiert. Mit dabei waren auch der CDU-Landtagsabgeordnete Hartmut Hamerich, Bürgervorsteher Harald Werner, der Landesvorsitzende des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes, Thorsten Johannsen, sowie die Trachtengruppen Siebenbäumen und Fritz Reuter. In seiner Begrüßungsansprache betonte Kreft eine Gemeinschaft, die ein besonderes Hobby pflegt. Kreft: „Beim Volkstanz ist man nie einsam und allein, man findet leicht Freunde. Volkstänzer bewegen sich in bester Gesellschaft.“ Und der Bürgervorsteher und Schirmherr Harald Werner erinnerte an den Bischof Aurelius Augustinus (354-430), der einmal gesagt hat: „O Mensch lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen.“ Neben den Aufführungen verschiedener Tänze sangen bei der Feier außerdem Eva Peters und Joachim Kreft Stockelsdorfer Lieder. Der Vorsitzende Joachim Kreft erinnerte daran, dass jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr im Schützenhof die Tänze geprobt werden. Neue Gesichter würden herzlich aufgenommen werden. Die Volkstanz- und Trachtengruppe Stockelsdorf verfügt über mehrere Trachten, die sie Neumitgliedern kostenlos zur Verfügung stellt. Dazu zählt die Lübecker Dienstmädchentracht von 1872 aus dem Hause Buddenbrook, die Holländer Markttracht oder die Stockelsdorfer Gärtnertracht aus dem 19. Jahrhundert. Die Gruppe will Kulturgut erhalten. Einfach ist das nicht: Im vergangenen Jahr mussten im Land zwölf Trachtengruppen wegen Nachwuchsmangel aufgeben, so Kreft. Auch die Stockelsdorfer haben Mitglieder verloren.

Von gk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige