Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bad Schwartau Unterricht mit Ruderboot und Paddelbrett am GaM
Lokales Bad Schwartau Unterricht mit Ruderboot und Paddelbrett am GaM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 21.09.2013
Tobias Müller (v.li.), Sven Wagner und Alex Wittich — alle 16 Jahre alt und in der elften Jahrgangsstufe des GaM — haben beim Ruderfest zum ersten Mal Stand-Up-Paddling ausprobiert und dabei viel Talent bewiesen. Quelle: Fotos: Doreen Dankert

Wie ein Fest mit sportlicher Note funktioniert, das hat jetzt das Gymnasium am Mühlenberg (GaM) bewiesen. Gefeiert wurde nicht auf dem Schulgelände, sondern am Bootshaus des GaM am Yachthafen auf der Teerhofinsel. Und das gleich zwei Tage lang. Das Wetter bot zwar eine Menge Regen von oben, aber das war eigentlich egal, denn schließlich wollte Sportlehrer Jan Hesse ohnehin die Werbetrommel für Sport auf dem nassen Element rühren. „Mit diesem Ruderfest wollen wir die Sportangebote des GaM, die ein bisschen in Vergessenheit geraten sind, wieder in den Fokus rücken“, so Hesse.

Insgesamt folgten rund 300 Schüler an beiden Tagen der Einladung zum Fest. Vor Ort gab es natürlich auch Kaffee und Kuchen und sogar eine Hüpfburg zum Toben, aber vor allem ging es darum, die GaM- Sportangebote am Bootshaus auszutesten. Und das ist neben Rudern seit einiger Zeit auch Stand-Up- Paddling, also Paddeln im Stehen auf einer Art Surfbrett.

Und das kam gut an. Alex Wittich (16) und seine Klassenkameraden Sven Wagner (16) und Tobias Müller (16) standen beim Ruderfest zum ersten Mal überhaupt auf so einem Brett und manövrierten sich gekonnt über das Wasser der Trave. „Wir sind eben sehr sportlich“, sagt Wittich lachend. Die drei Stand-Up-Paddling-Neulinge haben sofort Spaß gefunden an dieser Form der Fortbewegung auf dem Wasser.

„Wenn das geht, dann würden wir das gern öfter machen“, erklärt Sven Wagner.

Über solche Sätze freut sich Jan Hesse, denn das Stand-Up-Paddling, dass seit dem vergangenen Schuljahr am GaM sogar fester Teil des Unterrichts in den Sportklassen ist, soll noch mehr an Bedeutung gewinnen. Ziel von Hesse ist es, im kommenden Jahr einen Klassensatz von 15 Paddling-Brettern anzuschaffen. Für diesen Zweck gab es jetzt laut Hesse einen Bewilligungsbescheid über eine 5000 Euro-Spende von der Bluhme-Jebsen-Stiftung. Es müssen aber noch weitere Spenden eingeworben werden, so Hesse, denn dieser Betrag reiche für 15 Bretter noch nicht aus. Bislang leiht das GaM die Bretter vom Surf-Center Lübeck.

Unterstützt wird der Rudersport am GaM schließlich auch von der Stadt Bad Schwartau, die Anfang dieses Jahres die dringend notwendige Reparatur des Steges am Bootshaus bezahlt hat. 5000 Euro hat das gekostet, erklärt der CDU-Stadtverordnete Carsten Dyck, der sich beim Ruderfest ein eigenes Bild von den nun verbesserten Sportmöglichkeiten machen konnte.

Gleich neben den GaM-Bootshaus ist das Bootshaus vom Leibniz-Gymnasium. Wenn man schon diese Voraussetzungen in einer Stadt mit Booten und Wasser hat, so Dyck, dann müsse man das auch nutzen. „Ich könnte mir vorstellen“, so Dyck weiter, „dass wir hier auf dem Wasser mal so ein Ruderrennen machen wie die berühmte Regatta in England der Universitäten Oxford gegen Cambridge. Bei uns rudern dann Leibniz und GaM um die Wette.“ Sollte dieser Tag kommen, wird das mehr sein als ein Ruderfest.

„Wir könnten hier ein Ruderrennen machen wie in England: Oxford gegen Cambridge.“
Carsten Dyck, Stadtvertreter

Doreen Dankert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Theater Fidelio feiert am 28. September mit einem Stück der Jugendgruppe Premiere.

21.09.2013

Odessa gilt als Perle am Schwarzen Meer, eine Stadt, die bunt und glitzernd ist seit ihrer Gründung.

21.09.2013

Rund 800 Schüler des GaM kamen gestern zu einem Flashmob zusammen.

20.09.2013
Anzeige